Ein sportliches Jubiläum in Mattersburg. Zum großen Jubiläum der Mattersburger Sportunion gibt es am 26. Oktober eine Ausstellung. Am 10. November folgt ein Festakt samt Buchpräsentation.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 26. Oktober 2019 (03:35)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
BVZ

Einer der einst größten Vereine Mattersburg hat guten Grund zu feiern, kann doch auf viele Ereignisse und Höhepunkte zurückgeblickt werden. Mit Stolz zählten einst etliche erfolgreiche Sportler zu den Vereinsmitgliedern und die Feste und Bälle der Union Mattersburg waren Highlights des Veranstaltungskalenders der Region.

Buch zum Jubiläum. „Sport prägt Menschen“, herausgegeben von Lilo Resch, beschreibt 70 Jahre Sportunion Mattersburg.
BVZ

Einige der Gründungsmitglieder und Zeitzeugen können sich noch gut an die intensive Aufbauarbeit des Vereins erinnern. Sie haben erlebt wie sich Sportler entwickeln können, sobald die Möglichkeiten vorhanden sind. „Erfolgreiche Vereinsmitglieder bestätigen uns immer wieder, wie sehr sie diese sportliche Zeit beim Verein geprägt hat und wie sie das auch in ihrem beruflichen Werdegang beeinflusst hat“, so Lilo Resch eine der unzähligen ehemaligen Funktionärinnen der Sportunion Mattersburg.

Bekannte, ehemalige Mitglieder. Thomas Weninger war Trainer beim Olympiasieg von Julia Dujmovits, Thomas Bugnyar ist ein international anerkannter Verhaltensforscher.
zVg

Darunter sind bekannte Persönlichkeiten wie der Vorstandsvorsitzende der Raiffeisenbank international, Dr. Johann Strobl, Schachspieler und Funktionär im Verein, der international bekannte Verhaltensforscher Univ. Prof. Mag. Dr. Thomas Bugnyar und der Burgenländische Manager des Jahres 2015 Johann Glocknitzer, aber auch Rechtsanwälte, Erfolgstrainer, Lehrer, Unternehmer, Politiker und Corporate Communication Manager. Die Sportler der Sportunion Mattersburg konnten in den verschiedensten Sportarten Landesmeister-, Staatsmeister – Europameister und sogar Weltmeistertitel feiern. Hunderte freiwillige HelferInnen und Funktionäre engagierten sich im Verein und schufen die Basis für diesen Verein. All diese Fakten und Ereignisse und das Jubiläum waren Anlass genug, um die 70-jährige Vereinsgeschichte in einem Buch festzuhalten. Liselotte Resch als Herausgeberin hat zusammen mit Martha Wedral-Pulzer in mühevoller Arbeit tausende Fotos, Unterlagen und schriftliche Dokumente gesichtet und sortiert. Zusätzlich wurden Vereinsgeschichte und Gschichtln in persönliche Interviews mit FunktionärenInnen, freiwilligen HelferInnen gesammelt und das alles in einem 400 Seiten starken Buch zusammengefasst.