Mattersburger Impflotterie dauert noch bis 15. März an

Erstellt am 04. März 2022 | 14:16
Lesezeit: 2 Min
New Image
Bürgermeisterin Claudia Schlager war unterwegs, um Sachpreise für die Lotterie zu kaufen.
Foto: Stadtgemeinde Mattersburg
100 Preise gibt es zu gewinnen. Hauptpreise: Vespa GTS SUPER 125i im Wert von rund rund 6.000 Euro, ein E-Bike (3.500 Euro) und ein Reisegutschein in der Höhe von 1.500 Euro.
Werbung
Anzeige

Bürgermeisterin Claudia Schlager war in Mattersburg unterwegs, um Sachpreise für die Mattersburger Impflotterie zu kaufen. Wie angekündigt werden alle Sachpreise bei regionalen Betrieben besorgt, um auch die UnternehmerInnen mit der Aktion zu unterstützen. Bis 15. März 2022 haben MattersburgerInnen und WalbersdorferInnen noch Zeit, sich die erste Corona-Impfung zu holen und damit einen der Sachpreise erhalten zu können.

Und so läuft die Impflotterie ab:

Es nehmen alle Personen über 14. Jahre, die zum Stichtag 10. Februar 2022 in Mattersburg oder Walbersdorf den Hauptwohnsitz haben, automatisch an der Lotterie teil. Die Gewinner werden per Zufallsprinzip unter notarieller Aufsicht ermittelt. Gewinnberechtigt sind ausschließlich Personen, die bis zum 15. März 2022 zumindest eine Covid-19-Schutzimpfung erhalten haben, welche sie mittels in Österreich anerkanntem Impfnachweis belegen können. Die Lotterie endet am 22. März 2022.

„Wir haben uns bewusst entschieden, hier nicht mit Angst oder Panikmache zu argumentieren, sondern mit positiven Anreizen zu arbeiten. Als ehemalige Lehrerin weiß ich, wie wenig man mit Druck und Androhung erreicht, von „Strafen“ ganz zu schweigen. Wir setzen hier vielmehr auf Motivation und Aufklärung. Natürlich ist uns bewusst, dass man überzeugte Impfgegner nicht umstimmen wird, aber diejenigen, die noch den letzten Ruck benötigen, hoffen wir mit der Impflotterie eine zusätzliche Motivation geben zu können. Uns ist jeder einzelne zusätzlich geimpfte Bürger wichtig“, so Bürgermeisterin Claudia Schlager.

Werbung