Merkur wird im Herbst eröffnen. Den Merkur wird es ohne Restaurant geben. Für leerstehendes Centertainment, P2 und Lounge-Bar gibt es noch keine Nachfolger.

Von Richard Vogler. Erstellt am 11. März 2020 (04:11)

Die Bauarbeiten bei der Erweiterung des West-Teils der Arena (benachbart zur Billa-Filiale und der P2-Disko) schreiten sukzessive voran. Bezüglich Betrieben gibt es von Seiten des Rewe-Konzerns zum ersten Mal eine offizielle Bestätigung: Ein Merkur- sowie ein Penny-Markt werden im Herbst eröffnet und die Bipa-Filiale aus der Arena Ost wird in die Erweiterung übersiedeln. Den Penny-Markt im Stadtzentrum wird es weiterhin geben, der Merkur wird ohne Gastro umgesetzt: „An diesem Standort hat man sich dafür entschieden, kein Merkur-Restaurant zu integrieren“, heißt es von Seiten der Pressestelle.

Bezüglich Auskünften weiterer Details zum Ausbau zeigte man sich von Seiten der Arena nur bedingt auskunftsfreudig. Werner Gruber, er wickelt die Neuansiedelungen der Geschäfte ab, war telefonisch nicht erreichbar. ÖRAG Immobilien ist mit der Hausverwaltung beauftragt, bis Redaktionsschluss gab es keine Antwort auf ein Mail. Von Seiten des Eigentümers, der Liechtensteiner Landesbank Immo KAG (LLB Immo KG) wird verwiesen: „Sowohl die Konzeption als auch die Mietvertragsabschlüsse für die geplanten Erweiterungsflächen liegen in den bewährten Händen von Herrn Gruber.“

„Die Leerstände werden aktuell mit potenziellen Interessenten verhandelt und werden so rasch wie möglich mit tollen Nachmietern besetzt sein“

Im bestehenden Teil der Arena West florierte einst das Nachtleben, aktuell haben dort neben dem Cineplexx-Kino mit dem „Asia Wok & Tea“ und der Pizzeria David lediglich Restaurants geöffnet. Die P2-Disco ist seit April vergangenen Jahres geschlossen, die Lounge-Cocktail-Bar und das große Bowling-Center „Centertainment21“ sind seit September 2019 nicht in Betrieb.

Von der LLB Immo KG können aktuell noch keine neuen Mieter präsentiert werden: „Die Leerstände werden aktuell mit potenziellen Interessenten verhandelt und werden so rasch wie möglich mit tollen Nachmietern besetzt sein“, heißt es von Seiten der Pressestelle, um weiter auszuführen: „Um die Arena Mattersburg weiter zu stärken, wurde seit 1. Jänner 2010 ein neues Center-Management implementiert. Auch konnten seit dem letzten Jahr etliche Mietverträge verlängert werden. Im Jahr 2020 wird in der Arena Mattersburg ein neues Werbekonzept umgesetzt. Neben vielen zusätzlichen Verbesserungen der bereits sehr etablierten Events wird es auch zahlreiche neue Veranstaltungen geben. Die Kundinnen und Kunden dürfen gespannt bleiben. Das nächste große Highlight wird das Osterfest sein. Dieses findet am Freitag, 3. April und Samstag, 4. April, mit einer Osterschatzsuche für alle Besucher statt.“