Neustart für ehemalige Kult-Disco. Ehemaliges „P2“ und „Disco Village“ wird bald wieder eröffnet. Der Mietvertrag ist bereits unterzeichnet.

Von Wolfgang Millendorfer. Erstellt am 18. Juli 2018 (05:01)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Derzeit noch mit altem Logo. Das „Disco Village“ in der Mattersburger Arena wird bald unter neuem Namen wieder eröffnet.
Millendorfer

Nach schwierigen Zeiten für die ehemalige Kult-Disco „P2“ und einem gescheiterten Versuch als „Disco Village“ soll dem Club am Areal des Mattersburger Einkaufszentrums Arena nun wieder neues Leben eingehaucht werden.

Wie der BVZ bestätigt wurde, wurde ein neuer Mietvertrag für die Disco in der Vorwoche bereits unterzeichnet. Schon in Kürze will der neue Betreiber Details zur neuen Mattersburger Disco präsentieren. Das Konzept wird jetzt noch verfeinert, ein Eröffnungstermin soll schon bald bekannt gegeben werden.

Als die Disco „P2“ im Jahr 2009 am Stadtrand ihre Tore öffnete, verbuchte man schnell den Erfolg mit internationalen Acts auf der Bühne und vollem Haus an den Wochenenden.

2015 übernahm der frühere Betriebsleiter Günter Stefanits das „P2“ von Disco-Chef Mo Lakfif. Gastronom Toni Juric, der auch in Wien ein Lokal betreibt, versuchte 2017 den Neustart unter dem Namen „Disco Village“, der erhoffte Besucher-Ansturm blieb aber aus. Jetzt aber soll der Disco-Standort Mattersburg bald wieder in neuem, altem Glanz erstrahlen.

Warten auf die Arena-Erweiterung

Ebenfalls in den Startlöchern steht man in der Arena-West mit der Erweiterung des Betriebsgebietes. Wie die BVZ berichtete, ist dabei die mögliche Errichtung eines neuen Supermarktes geplant. Der Mattersburger Gemeinderat hat ein 21.740 Quadratmeter großes Areal bereits umgewidmet.

Dazu soll, wie berichtet, auch eine neue zusätzliche Zufahrt im Bereich der jetzigen Güterwege errichtet werden. Im Hintergrund soll an diesen Plänen bereits gearbeitet werden, ein möglicher Termin wurde aber noch nicht genannt.