Kindergarten Forchtenstein erfüllt alle Kriterien

Der Kindergarten Forchtenstein erhält als erster im Burgenland das MINT-Gütesiegel.

Erstellt am 07. Juni 2019 | 04:55
Lesezeit: 1 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7597939_mat23homint.jpg
MINT-Gütesiegel. Die Kinder werden im Kindergarten früh in ihren MINT-Kompetenzen gefördert und in ihrem Tun bestärkt.
Foto: zVg

Im vergangenen Herbst wurde bereits zum dritten Mal eine Ausschreibung für das MINT-Gütesiegel gemacht. Mit diesem Gütesiegel werden Bildungseinrichtungen ausgezeichnet, die mit verschiedenen Maßnahmen innovatives und begeistertes Lernen in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik fördern und mit vielfältigen Zugängen für Mädchen und Buben umsetzen.

Der erste Kindergarten im Burgenland, der diese Auszeichnung erhält, ist der Kindergarten Forchtenstein.

„Unser Kindergarten entspricht den Kriterien des MINT-Gütesiegels, deshalb haben wir dazu einige unserer Projekte und Bildungsangebote eingereicht, wie zum Beispiel unser jährliches Müllprojekt. Dabei erfahren die Kinder, was bei Upcycling passiert, wie ein Müllauto funktioniert, wie die Mülltonnen ausgeleert werden oder was bei der Müllverbrennung vor sich geht“, erzählt Leiterin Andrea Ramhofer. Ein weiteres Projekt war der Besuch beim Zahnarzt, mit all seinen Arbeitsschritten und -instrumenten. Beim Augenarztbesuch erfuhren die Kleinen vieles über die Messgeräte. Weiters wurden ein Apfelbauer, eine Autowerkstatt sowie eine Bäckerei besucht.