Kindergeschichte über Nachhaltigkeit von Doris Treitler. Für jedes verkaufte Exemplar von ihrem neuen Kinderbuch spendet Doris Treitler einen Euro an die Kinderkrebshilfe.

Von Helga Ostermayer. Erstellt am 17. November 2019 (06:34)
Autorin Doris Treitler präsentiert ihr Kinderbuch am 16. November im Freuraum in Eisenstadt.
BVZ

„Johanna und die Nähmaschine“ heißt das erste Kinderbuch von Doris Treitler, welches in Zusammenarbeit mit dem Regionalverlag Edition Weinviertel erscheint und am 16. November im Freuraum in Eisenstadt im Rahmen einer Buchpräsentation vorgestellt wird.

Die Geschichte handelt von der 8-jährigen Johanna, die gemeinsam mit ihren Freundinnen einen Nähworkshop besucht. Dort lernen die Mädchen, dass man alte Textilien nicht wegwerfen muss, sondern daraus hübsche Upcyclingprodukte herstellen kann. Am Ende sind die Kinder auf ihr selbstgenähtes Werk stolz und gleichzeitig wurde ihr Bewusstsein für eine nachhaltige und ressourcenschonende Lebensweise geschärft.

Inspiriert wurde die Autorin dafür durch die Arbeit in ihrer eigenen Nähwerkstätte in Bad Sauerbrunn, in der sie auch Workshops für Kinder und Jugendliche anbietet. Sie wollte ihre schönen Erlebnisse und wunderbaren Begegnungen mit den Kindern und deren Begeisterung für die bunte Welt des Nähens in eine Geschichte verpacken und andere daran teilhaben lassen. Pro verkauftem Buch wird ein Euro an die Elterninitiative der Kinderkrebshilfe Wien, Niederösterreich, Burgenland gespendet.

Neben ihrer neu gefundenen Tätigkeit als Kinderbuchautorin verarbeitet Doris Treitler in ihrer Nähwerkstätte „fadenspiel“ alte, ausgemusterte Textilien zu neuen und modernen Produkten wie Taschen, Rucksäcken, Hüten oder auch Stofftieren. Jeden Donnerstag zeigt sie auf schau TV ihre Nähanleitungen in der Sendung „schau Leben“. Außerdem bietet die diplomierte Rückentrainerin noch Angebote zur Hundebetreuung sowie Bewegungskurse zur Kräftigung der Rückenmuskulatur.