Schattendorf: An der Infrastruktur wird fleißig gearbeitet

Erstellt am 03. April 2022 | 05:27
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8316893_mat13houmleitungschattendorf.jpg
In der Mattersburgerstraße wird seit Kurzem fleißig gebaut. Das Stromkabel sowie die Wasser- und Gasanschlüsse werden erneuert.
Foto: Der Verkehr wird über die Arbeitergasse und die Steinbreitgasse umgeleitet. Ostermayer
Die Mattersburgerstraße wird vorläufig bis zum September Baustelle bleiben. Gebaut wird demnächst auch in der Neugasse.
Werbung
Anzeige

Umleitungsschilder zieren derzeit das Straßenbild des Ortes, denn es wird rege an der Erneuerung der Straßeninfrastruktur gearbeitet. Zum einen fuhren im März die Bagger auf, um die etwa 600 Meter lange Mattersburgerstraße aufzugraben. Hier muss ein altes Stromkabel, das bereits störungsanfällig war, ausgetauscht werden. Weiters müssen die Wasserleitungsrohre samt der Hausanschlüsse erneuert werden. Ebenso getauscht werden zur Sicherheit der Bevölkerung die Gasrohre und auch hier müssen die Anschlüsse zu den Häusern neu gemacht werden. Diese Bauarbeiten beeinträchtigen den Verkehr in der Straße, sodass er teilweise über die Arbeitergasse und die Steinbreitgasse umgeleitet werden muss.

Baustelle bleibt vorläufig bis September bestehen

Mit dem vorläufigen Bauende in der Mattersburgerstraße ist im September zu rechnen. „Bevor die Straße komplett fertiggestellt ist und asphaltiert werden kann, was erst in zwei bis drei Jahren der Fall ein wird, möchte die Gemeinde die Anrainer einladen, sich an der Planung des neuen Straßenbildes mit Ideen zu beteiligen. Angedacht ist die Straße mit Bäumen und Büschen zu begrünen“, sagt Bürgermeister Johann Lotter.

Ende April wird auch die etwa 200 Meter lange Neugasse zur Baustelle, denn auch hier muss ein neuer Asphalt aufgetragen werden. In der Vorstadt wird derzeit schon an der Kanalsanierung gearbeitet und voraussichtlich im kommenden Jahr wird mit der Sanierung der Ödenburgerstraße gestartet.

Werbung