Nach Rangelei kurzerhand die Pistole gezogen. Nach einer Rangelei zog ein Festbesucher eine Luftdruckpistole und gab einen Schuss ab. Er wurde angezeigt.

Von Doris Fischer. Erstellt am 01. August 2018 (04:44)
Symbolbild: Shutterstock
Ausgelassen. Während Sless-Besucher ausgelassen feierten, fiel unbemerkt ein Schuss aus einer Luftdruckpistole.

Die Beachparty Sless hat Kultstatus und zog auch heuer 2.800 Besucher an, aber hält die Einsatzkräfte auch auf Trab – so auch dieses Jahr. Zu kleineren Raufereien und Streitigkeiten ist es zu fortgeschrittener Stunde auf dem Festgelände gekommen.

Nach einer Rangelei zwischen einem 20-Jährigen und einem 25-Jährigen wegen eines unabsichtlichen Faustschlages, zog laut Polizei einer der jungen Männer eine Luftdruckpistole und drückte ab. „Der Mann erlitt Verletzungen am Jochbein“, stellt Bezirkspolizeikommandant Werner Kautek, der selbst vor Ort war, fest und ergänzt: „Nicht auszudenken, was nicht alles passieren hätte können. Denn der Schuss traf den jungen Mann nahe des Auges.“ Der Schütze wurde schließlich angezeigt.

Mit dem Vorfall konfrontiert, reagierte Organisator Benjamin Bruckschwaiger von der Jugendgemeinschaft Sigleß sehr überrascht. „Davon habe ich noch nichts gehört. Angeblich soll es fünf Körperverletzungen gegeben haben. Von dem Schuss weiß ich nichts.“ Wie die Waffe aufs Gelände gekommen ist, kann er sich nicht vorstellen. Es gab Sicherheits- und Taschenkontrollen am Eingang. Und auch die Rettungskräfte hatten einiges zu tun. „Sie mussten Jugendliche mit Alkoholvergiftung ins Krankenhaus bringen“, so Kautek.