Mutter und Tochter bei Autounfall in Italien verletzt. Bei einem Autounfall in der friaulischen Stadt Gemona del Friuli sind am Mittwoch zwei Burgenländerinnen aus dem Bezirk Mattersburg verletzt worden.

Von APA, Redaktion. Erstellt am 14. August 2019 (16:30)
Symbolbild
Bilderbox.com (Symbolbild)

Die beiden Frauen - eine 68-jährige Mutter und die 38 Jahre alte Tochter - wollten nach links abbiegen, um den Parkplatz eines Geschäftes zu erreichen, als sie vom Auto eines 74-jährigen Italieners angefahren wurden, der sie überholen wollte.

Die beiden Frauen wurden mit leichten Verletzungen im Krankenhaus von Tolmezzo behandelt, berichteten die Carabinieri von Gemona auf APA-Anfrage. Der Italiener wurde mit einem Hubschrauber ins Spital von Udine geflogen. Sein Zustand sei nicht besorgniserregend. Wegen des Unfalls bildete sich eine lange Kolonne auf der Hauptstraße Pontebbana.