Einschleichdiebstähle: Nach Komplizin wird gefahndet

Die Polizei bittet um Mithilfe der Bevölkerung.

Erstellt am 12. August 2019 | 15:36
Lesezeit: 1 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Ersuchen um Mithilfe an die Bevölkerung
Nach dieser Komplizin wird gefahndet
Foto: Landespolizeidirektion Burgenland

Nach mehreren Einschleichdiebstählen im Bezirk Mattersburg von Mai bis Mitte Juli sucht die Polizei weiterhin nach einer Verdächtigen. Die Frau soll gemeinsam mit einer Komplizin, die bereits festgenommen wurde, vorwiegend ältere Personen bestohlen haben. Mithilfe einer Täterbeschreibung erhofft man sich nun Hinweise aus der Bevölkerung, berichtete die Landespolizeidirektion Burgenland am Montag.

Die beiden Frauen sollen als hilfsbedürftig aufgetreten sein und so das Vertrauen der Opfer gewonnen haben. Die Verdächtige, die auf frischer Tat ertappt und festgenommen wurde, sei schwanger. Die Gesuchte ist laut Polizei vermutlich rumänische Staatsbürgerin, zwischen 25 und 30 Jahre alt und zwischen 1.60 und 1.65 Meter groß.

Die Polizei geht davon aus, dass es noch weitere Opfer geben könnte, die die Diebstähle noch nicht angezeigt haben. Sie sollen sich ebenso wie Personen, die Hinweise geben können, an den Journaldienst des Landeskriminalamtes Burgenland unter der Telefonnummer 059133-103333 wenden.

Ersuchen um Mithilfe an die Bevölkerung
Bild der gefassten Täterin
Foto: Landespolizeidirektion Burgenland

Ersuchen um Mithilfe an die Bevölkerung
Bild der gefassten Täterin
Foto: Landespolizeidirektion Burgenland