Kräuter als Geschenke für die Caritas

Uschi Zezelitsch stellte gemeinsam mit zwei Nachwuchshexen Kräuter-Hausmittel her, die an die Caritas gespendet wurden.

Erstellt am 04. Dezember 2020 | 03:44
Kräuter für Caritas
Bei der Übergabe. Petra Frank, Kräuterhexe Uschi Zezelitsch und Edith Pinter.  
Foto: Uschi Zezelitsch

„Das Arbeiten mit Pflanzen beruhigt mich gerade in diesen Zeiten besonders und die sinnliche Tätigkeit, bei der vor allem die Nase viel Freude hat, macht mich glücklich. Außerdem werde ich dieses Jahr erstmalig meine Weihnachtsgeschenke rechtzeitig fertig haben und sie kommen alle aus meinem Garten und meiner Küche,“ freut sich „Kräuterhexe“ Uschi Zezelitsch.

Kürzlich hatte sie dabei Hilfe von den befreundeten Nachwuchs-Kräuterhexen Hanna und Emilia. Gemeinsam wurden Brustsalben gegen Husten gerührt, „Hustenzwergerl“-Thymiansirup gebraut und eine „Ich bin stark“-Teemischung in Säckchen gefüllt. Uschi Zezelitsch sowie Hanna und Emilia haben beschlossen, ihre Kräuter-Hausmittel im Rahmen der Caritas-Aktion „Gemeinsam ein Wagerl füllen“ zu verschenken.

Aktion „Gemeinsam ein Wagerl füllen“

Und so wurden je 15 Stück Salben, Teesackerl und Hustensirup-Flaschen samt einer hübschen Karte in eine Kiste gepackt und Edith Pinter, Direktorin der Caritas Burgenland, übergeben. Petra Frank, die für die Aktion zuständige Sozialarbeiterin, wird auf die gerechte Verteilung achten. „So kann man sich die Corona-Krise am sinnvollsten vertreiben, denn es macht einen selbst und auch andere Menschen glücklich“, sind die drei überzeugt.