Sozialistische Jugend: Czech tritt zurück. Silvia Czech nicht mehr SJ-Landesvorsitzende, seit Dezember auch nicht mehr stellvertretende Bezirksvorsitzende.

Von Julia Gabler. Erstellt am 09. Februar 2018 (01:47)
BVZ

Bei der Landeskonferenz der Sozialistischen Jugend (SJ) Burgenland legte Silvia Czech ihr Amt als Landesvorsitzende nieder. Bereits im Dezember legte sie auch den Posten der stellvertretenden Bezirksvorsitzenden zurück. Ganz verlässt sie die SJ aber nicht.

„Ich bin weiterhin im Vorstand für die Landes- und Bezirks-SJ unterstützend tätig. Auch in meiner Ortsgruppe und im Gemeinderat Mattersburg bin ich aktiv“, erklärt Czech. Zweieinhalb Jahre war sie Landesvorsitzende und blickt auf eine spannende Zeit zurück: „Ich hatte abwechslungsreiche Aufgaben, einige waren auch herausfordernd, aber an einer Herausforderung wächst man. Ich konnte sehr viel mitnehmen, vor allem die Kommunikation mit unterschiedlichen Menschen. Ich nehme auch große Freude, Spaß und Dankbarkeit mit“.

In ihrer Zeit als Amtsvorsitzende hat sich viel getan, ein besonderes Highlight war der Gemeinderatswahlkampf vergangenes Jahr. „Der Wahlkampf war unglaublich gut, wir haben schon über ein Jahr vor der Wahl begonnen. Besonders stolz bin ich auf die große Breite der Kampagne - im ganzen Burgenland haben über 90 Kandidaten mit dem Hashtag #sjmmachtsmöglich geworben“, erzählt Czech. Der Hallencup unter dem Motto „Fußball kennt keine Grenzen“ war ebenfalls nur eines von zahlreichen Projekten, bei denen sie mitwirkte. „Hervorgehoben werden muss auch jeder Einzelne, der in den letzten Jahren dazugekommen ist“, sagt sie abschließend.