Feuerwehr Mattersburg: Alle 7,5 Tage ein Brandereignis!

Erstellt am 12. Februar 2022 | 04:24
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8282742_bvz06li_ffmat_jahresbesprechung_redienb.jpg
Stadtfeuerwehrkommandant-Stellvertreter Stefan Geissler, Bgm. Claudia Schlager und FF-Kommandant Thomas Dienbauer.
Foto: FF Mattersburg
Im Vorjahr stand die Feuerwehr Mattersburg 227 Mal im Einsatz. 49 Mal rückten die Florianis zu einem Brand aus.
Werbung
Anzeige

227 Einsätze musste die Feuerwehr Mattersburg 2021 bewältigen, 3060 Stunden wurden dafür aufgewendet.

Präsentiert wurden diese Zahlen bei der Jahreshauptdienstbesprechung der Feuerwehr am vergangenen Freitag.

Hervorzuheben sei, so Kommandant Thomas Dienbauer, die Anzahl der Brandeinsätze: 49 waren es im Vorjahr. „Oder anders ausgedrückt: Alle 7,5 Tage ein Brandereignis, welches unsere Mitglieder bekämpfen mussten“, sagte Dienbauer. Insgesamt standen die Mattersburger Feuerwehrleute 13.733 Stunden im freiwilligen Einsatz, das sind rund 38 geleistete Stunden pro Tag.

Besonders stolz zeigte sich Dienbauer über die hohe Anzahl an Leistungsbewerben und -prüfungen, die seine Florianis absolvieren konnten.

Bürgermeisterin Claudia Schlager, die erstmals in ihrer neuen Funktion als „Chefin“ der Feuerwehr an der Besprechung teilnahm, zeigte sich beeindruckt von den erbrachten Leistungen und dem Teamgeist innerhalb der Feuerwehr.

„Dieses hohe Engagement der Freiwilligkeit verbunden mit der Kollegialität untereinander, machen die Schlagkraft der Feuerwehr Mattersburg aus und garantiert unserer Bevölkerung zu jeder Zei, die volle Einsatzbereitschaft“, so Claudia Schlager.

Adolf Binder sen. legt Leitung in jüngere Hände

In einer sehr emotionalen Rede verkündete Adolf Binder sen., dass er für die kommende Wahl des Bezirksfeuerwehrkommandanten nicht mehr zur Verfügung stehe. „Es war immer mein erklärtes Ziel, rechtzeitig die Geschicke des Bezirks in jüngere Hände zu legen. Ich habe ein sehr engagiertes Team und motivierte Feuerwehrkameraden an meiner Seite, welche die kommenden Aufgaben, im Sinne der Feuerwehr, weiterführen werden“, erklärte Binder. Die Neuwahl des Bezirksfeuerwehrkommandos wird am 11. März stattfinden.

Werbung