Entscheidung über Kinder- & Familienfest fällt im Mai

Die Burgmaus Forfel wird heuer ein Vierteljahrhundert alt. Die Organisatoren geben sich noch zwei Monate Zeit, um zu entscheiden, ob das Event stattfindet.

Erstellt am 07. März 2021 | 04:23
Die Burgmaus Forfel
Die Burgmaus Forfel
Foto: zVg

Jedes Jahr an vier Wochenenden im Sommer findet das Kinder- und Familienfestival „Burg Forchtenstein Fantastisch“ statt. Im vergangenem Jahr musste der Zuschauermagnet für kleine und große Gäste abgesagt werden.

„Ob und wie wir heuer veranstalten können, kann man aktuell natürlich noch nicht sagen. Wir stecken bereits mitten in den Planungen, denn durch den großen organisatorischen Aufwand können wir nicht abwarten, daher hoffen wir auf das Beste“, schildert Präsidentin Christa Prets. Das Festival bietet ein umfangreiches Programm und dabei wird das gesamte Burgareal genutzt. Dennoch wären Beschränkungen oder Einbahnsysteme für Kinder schwierig umzusetzen. Hinzu kommen Personenbeschränkungen, die man abwarten müsse. So zählte man in den vergangenen Jahren stets um die 17.000 Besucher.

440_0008_8037139_mat09rv_prets.jpg
Obfrau Christa Prets hofft, dass die Burgmaus Forfel auch heuer auftreten kann.
BVZ

Würden nur 15.000 kommen, würde sich der Aufwand nicht lohnen. Im Rahmen des Förderungsprogramms wurden die Ausfälle voriges Jahr vom Land ersetzt. Heuer hat man bereits spezielle Verträge mit Künstlern aufgesetzt, da es keine Gewährleistung für eine fixe Durchführung gebe. Dennoch wird nach wie vor eifrig geplant, denn heuer würde die Burgmaus Forfel ihr 25-jähriges Bestehen feiern. Als Deadline hat man sich für den Mai entschieden. Dann wird entschieden, ob „Burg Forchtenstein Fantastisch“ auch heuer stattfindet.

Das Festival ist über die Jahre hinweg zu einem beliebten Treffpunkt für Kinder und Familien aus der gesamten Region herangewachsen. Bei vielen verschiedenen Stationen können die kleinen und großen Besucher immer eine faszinierende Zeitreise in die Welt der Ritter und Burgfräulein unternehmen. Mitmachen wird dabei ganz großgeschrieben. „Umso mehr hoffen wir, dass unser beliebtes Kinderburgfestival 2021 stattfinden kann, ich wünsche es mir für die Kinder“, so Christa Prets.