Christian Fuchs: Der Ex-Mattersburger am Thron

Erstellt am 02. Mai 2016 | 23:43
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
SV Mattersburg - FC Wacker Tirol, 20.05.2007
Foto: NOEN, Franz Baldauf
Christian Fuchs wurde am Montag mit Leicester City englischer Fußballmeister - live vor dem Fernseher.
Werbung

Christian Fuchs (30) ist seit Montagabend offiziell am Höhepunkt seiner Fußball-Karriere angelangt. Der gebürtige Pittener feierte mit seinen Mannschaftskollegen von Leicester City den Gewinn der englischen Meisterschaft – und das in Zivil als Fernsehzuschauer.

Weil Verfolger Tottenham bei Chelsea über ein 2:2 nicht hinauskam (Leicester spielte am Tag davor 1:1 bei Manchester United) und den Sensations-Leader zwei Runden vor Schluss nicht mehr einholen kann, ist der Kapitän des Nationalteams nun offiziell englischer Meister.

Fuchs_damals1.jpg
Foto: Franz Baldauf
Foto: NOEN

Das wird auch im Burgenland viele Anhänger besonders freuen, gelang Fuchs doch beim SV Mattersburg der Durchbruch im Profifußball. 2003 wechselte er von Wiener Neustadt zum SVM, wo er links im Mittelfeld an der Seite von Spielern wie Didi Kühbauer heranreifte.

Fünf Jahre lang war „Fuchsl“ für den SVM in der Bundesliga einer der Lieblinge im Pappelstadion, ehe er dann Richtung Bochum, Mainz und Schalke aufbrach. Jetzt steht der Ex-Mattersburger mit seinem aktuellen Arbeitgeber Leicester in England am Thron, wir gratulieren!

Werbung