Polizei erhöht Präsenz im Bezirk Mattersburg. Verstärkte Überwachung der Bankfilialen und Wohnorte betroffener Personen.

Von APA / BVZ.at. Erstellt am 20. Juli 2020 (11:27)
Symbolbild
Weingartner-Foto

Die burgenländische Polizei hat im Bilanzskandal um die Mattersburger Commerzialbank ihre Präsenz im Bezirk Mattersburg erhöht. Die Wohnorte betroffener Personen sowie die Bankfilialen selbst würden derzeit verstärkt überwacht, teilte die Landespolizeidirektion Burgenland am Montag auf Anfrage mit.

Die Filialen der Commerzialbank, die sich in Mattersburg, Hirm, Krensdorf, Draßburg, Zemendorf, Baumgarten, Schattendorf und Forchtenstein befinden, würden vor allem deshalb überwacht, weil in den kommenden Tagen aufgrund der Einlagensicherung mit einem vermehrten Andrang zu rechnen sei, betonte ein Polizeisprecher.