Viel geschehen in den letzten elf Jahren

Erstellt am 08. September 2022 | 00:00
Lesezeit: 4 Min
Nach elf Jahren im Amt wird Ortschef Erhard Aminger abtreten. Nachstehend jene Projekte, die während seiner Amtszeit umgesetzt wurden.
Werbung

Anfang Oktober findet die Bürgermeister- und Gemeinderatswahl statt, bei der die Bevölkerung „neue Verantwortungsträger“ an die Spitze von Loipersbach wählt.

Seit dem Jahre 2011 übt Erhard Aminger das Amt des Bürgermeisters aus, davor war er 15 Jahre Vizebürgermeister. Er hat mit Unterstützung seiner nunmehrigen Vizebürgermeisterin Erna Fürst und ihres Vorgängers Otmar Aminger seither viele wichtige Projekte und Vorhaben zum Nutzen der Loipersbacher Bevölkerung erarbeiten, planen und auch rasch umsetzen können, da diese im Gemeinderat durch einen breiten Konsens nahezu immer einstimmig beschlossen worden sind. Im Gemeindevorstand sind seit elf Jahren alle Beschlüsse einstimmig gefasst worden. Nachstehend jene Projekte, die umgesetzt wurden:

Infrastruktur

Vermittlung zum Ankauf von 2 ha Baugrund durch die OSG mitten im Ortsgebiet zwecks Errichtung von Starterwohnungen, Bungalows, Einfamilienhäusern und behindertengerechten Wohnungen für die ältere Generation.

Errichtung neuer Straßen, Gehsteige und Parkplätze (Burgstall, Jochenweg, Kogelberggasse, Neuerrichtung der Flurgasse, der verlängerten Neugasse und des Aubachweges).

Schaffung eines 2 Hektar großen Betriebsgebiets im Bereich des Bahnhofs.

Erstmalige Errichtung eines Trennkanals von der Flurgasse bis zum Aubach.

Installierung eines Bankomaten beim Gemeindeamt.

Komplette Neuerrichtung und Verbreiterung der Zufahrtsstraße zu Leichenhalle.

Sanierung der Fahrbahn in der Berg-, Wald-, Weinberg- und Arbeitergassse mittels Dünnschichtverfahren.

Renovierung und Neuerrichtung von zwei Güterwegen (Kirchsteig und Kogler).

Schaffung eines Spielplatzes zwischen Gartengasse und Stadtgraben.

Errichtung eines Rad- und Gehweges vom Gemeindeamt bis zum Bahnhof.

Sanierung des Wassergrabens von der Feldgasse bis zum Gasthaus Hauer.

Wiederinstandsetzung der störungsanfälligen Ortsbeleuchtung und sukzessive Umrüstung auf LED-Aufstellen von vier Solar-LED Lampen in peripheren Bereichen.

Anbringen von Orientierungstafeln für Wanderungen.

Aufstellung von zwei Geschwindigkeitsmessgeräten auf der Durchzugsstraße.

Dorferneuerung

Kriegerdenkmal umfassend renoviert.

Elektroanschluss für Veranstaltungen am Hauptplatz geschaffen.

Ankauf von drei Liegenschaften (Angermühle, ehemaliges Kaufhaus Emmelschuh und eines Grundstückes am Hauptplatz) als Basisgrundlage für die Realisierung zukünftiger Projekte und Vorhaben der Gemeinde.

Unterstützung der Nutzer des Projekts „Krautäcker“ zur Eigenversorgung durch die Gemeinde.

Leistbares Wohnen

Errichtung zahlreicher moderner Wohnungen und Reihenhäuser durch die OSG.

Schaffung von Bauland

An- und Verkauf von acht Grundstücken durch die Gemeinde an interessierte Bauwerber in der verlängerten Neugasse.

Umwidmung einer Reihe von Grundstücken von Grünland auf Bauwohngebiet.

Schwimmbad

Verbreiterung des Zugangs zur Kantine.

Umbau und Erweiterung der Badkantine.

Anschaffung neuer Sitzgarnituren und Sonnenschirme.

Neuumzäunung des gesamten Schwimmbadareals.

Neues Tor und neue Tür im Eingangsbereich montiert.

komplette Neuverblechung an den Dachrändern durchgeführt.

Friedhof

Verglasung der Leichenhalle als Wetterschutz für die Trauergemeinde.

Errichtung eines Urnenhains

Neue Beleuchtung beim Zugang zu Leichenhalle.

Vereine

Errichtung eines neuen Vereins- und Mehrzweckgebäudes sowie Adaptierung der bestehenden Tribünen am Sportplatz um ca. € 850.000.

Beschlussfassung neuer Förderrichtlinien für die Vereine

Ausschüttung von Vereinsförderungen, derzeit 22.000 Euro pro Jahr.

Natur & Umwelt

Errichtung eines Regenrückhaltebeckens am Dampfer.

Schaffung von zwei Gemeindenaturschutzgebieten (Edelkastanienhain und Lissgraben

Errichtung eines Dammes über den Lissgraben zur Schaffung einer Wasserfläche.

Zertifizierung als „Naturparkvolksschule und als Naturparkkindergarten“.

Errichtung von vier Erlebnisstationen am Kogler.

Regelmäßíge Durchführung von Flurreinigungsaktionen.

Planung und Vorbereitung für die Errichtung von drei Dämmen über den Aubach als Hochwasserschutz für das Dorf.

Ältere Generation

Unterbringung unserer Pensionisten für ihre Treffen im Mehrzweckgebäude.

Errichtung von sechs Seniorenwohnungen durch die OSG zur Betreuung und zum Wohnen der älteren Generation in adäquaten Objekten.

Gemeindeamt

Die Fassade des Amtes wurde neu gemacht.

Eine arbeitsgerechte Beleuchtung für die Bediensteten des Gemeindeamtes wurde installiert.

Komplette Neubesetzung und Einschulung der Verwaltungsbediensteten durch Pensionierungen.

Beauftragung einer Ortschronik anlässlich 800 Jahre Loipersbach im Jahr 2025

Aufstellung neuer Gemeindeinfo- und Ankündigungstafeln im ganzen Ort.

Entgeltliche Einschaltung

Weiterlesen nach der Werbung