Postpartner samt Schmankerlladen eröffnet

Erstellt am 11. Februar 2022 | 04:37
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8282629_mat06ca_Ugrinovich
Maria Ugrinovich und Bürgermeister Christoph Haider. Ugrinovich betreut den Postpartnerschalter. Gleichzeitig gibt es auch eine Verkaufsecke mit regionalen Produkten, wie etwa Weine des Draßburger Weinbauern Josef Etl.
 
Foto: zVg
Der Draßburger Hauptplatz wird durch die neue Postpartnerstelle und der angeschossenen Schmanckerlecke belebt.
Werbung

Ende des Vorjahres kaufte die Gemeinde das 150 m2 große Gebäude der ehemaligen Commerzialbank-Filiale am Marienplatz aus der Konkursmasse und baute es zu einer neuen Postpartnerstelle um. Vergangenen Dienstag erfolgte bereits die Eröffnung des neuen Standortes, der davor in der Baumgartnerstraße 10 angesiedelt war.

Die Bevölkerung wird in diesem Haus nicht nur Postgeschäfte erledigen können, auch eine Verkaufsecke mit diversen regionalen Produkten erwartet die Kundschaft. Auch der in Draßburg wohnhafte Weinbauer Josef Etl bietet hier seine Weine – auch Weiße- und Rosespritzer in 0,33 Liter-Flaschen gibt es hier zu erstehen – sowie hausgemachten Gin. Betreut wird die Schmankerl- und Getränkeecke von den Damen der Postpartnerstelle.

Auf das Geldabheben beim Bankomaten an der Außenseite des Postpartnergebäudes müssen sich die Kunden jedoch noch gedulden, da sich laut Bürgermeister Christoph Haider die Verhandlungen mit den Banken in die Länge ziehen.

„Durch den neuen Standort der Postpartnerstelle und des Schmankerlverkaufs wird unser Hauptplatz wiederbelebt. Auch die Parkplatzsituation in dieser verkehrsberuhigten Lage ist gut, so kann eine problemlose Anlieferung der Pakete erfolgen“, freut sich der Ortschef.

Die 1.200 m2 große Parkanlage, die sich neben dem Gebäude befindet, wird der Bevölkerung weiter als Erholungsraum zur Verfügung stehen.

Werbung