In Ausnahmefällen bis zu 500.000 Euro gesichert. Hausverkäufe von privat genutzten Immobilien (Gutschrift ab dem 15. Juli 2019) fallen in diesen Bereich.

Von Richard Vogler. Erstellt am 23. Juli 2020 (07:16)
Millendorfer

Viele Commerzialbank-Kunden werden um ihr Geld umfallen - ein Guthaben von bis zu 100.000 Euro für Vereine, Firmen oder Privatkunden ist mit der Einlagensicherung auf jeden Fall abgedeckt. In bestimmten Fällen kann man den Antrag stellen, dass das Guthaben über den generellen Höchstbetrag von bis zu insgesamt 500.000 Euro zu erstatten ist.

Dazu muss man nachweisen, dass die Gutschrift auf dem Konto zwischen 15. Juli 2019 und dem 14. Juli 2020 erfolgt ist, und entweder

Aus Immobilientransaktionen im Zusammenhang mit privat genutzten Wohnimmobilien stammt oder

Gesetzlich vorgesehene soziale Zwecke erfüllt und an bestimmte Lebensereignisse anknüpft, wie etwa Scheidung, Heirat, Pensionsantritt, Kündigung, Entlassung, Invalidität oder Tod oder

Auf der Auszahlung von Versicherungsleistungen oder Entschädigungszahlungen für aus Straftaten herführende Körperschäden oder falscher strafrechtlicher Verurteilung beruht.

Die Frist für die Antragsstellung endet zwölf Monate nach Insolvenzeröffnung, also am 14. Juli 2021.