Heftige Regenfälle im Bezirk Mattersburg. Starker Regen hat am Samstagnachmittag für rund 30 Unwettereinsätze der Feuerwehren im Bezirk Mattersburg gesorgt.

Von Redaktion, APA. Erstellt am 11. Mai 2019 (16:35)

Eine Gewitterzelle habe sich aus dem südlichen Niederösterreich ins Burgenland verlagert, wurde vom Landesfeuerwehrkommando auf Anfrage mitgeteilt. Zahlreiche Keller mussten ausgepumpt werden. Aufgrund der Regenfälle rückten die Helfer auch dreimal im Bezirk Oberpullendorf aus.

Wie der ORF Burgenland berichtete, war der Bezirk Mattersburg auch von Hagel betroffen. In Forchtenstein und Wiesen sollen die Körner zentimeterhoch gelegen sein. In Mattersburg selbst wurden Straßen überflutet. Die S31 war zwischen Mattersburg und Forchtenstein aufgrund des hohen Wasserstandes vorübergehend nur im Schritttempo befahrbar. Am Samstagabend entspannte sich die Wetterlage Feuerwehrangaben zufolge.