Wegen Umbau geschlossen. Vergangenen Samstag schloss der Supermarkt seine Pforten bis 7. Dezember – Verkaufs- und Parkraum wird vergrößert.

Von Michael Kremser. Erstellt am 12. Oktober 2016 (18:53)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Eurospar Mattersburg
zVg

Die Eurosparfiliale in Mattersburg erfreut sich großer Beliebtheit – der Ansturm blieb nicht ohne Folgen, seit Anfang August wird saniert und umgebaut. Nachdem in der ersten Phase der Verkauf auf eingeschränkter Fläche noch möglich war, schloss der Supermarkt am Samstag nun komplett seine Pforten für acht Wochen – am 7. Dezember wird dann neu eröffnet.

„Um unseren Kunden breitere Gänge und ein größeres Sortiment bieten zu können, werden Nebenräume und Zwischengeschoss verlegt. Die Innenausstattung und der Außenauftritt der Filiale werden modernisiert, die Parkflächen werden optimiert und das Versickerungsbecken bekommt einen Überlauf“, umreißt Hannes Glavanovits, Leiter der Abteilung Werbung & Information Spar Österreich, grob die Umgestaltungsmaßnahmen und führt weiter aus: „Unterm Strich bedeutet das für unsere Kunden einen noch bequemeren Einkauf in einem der modernsten Eurospars.“ Das heißt im Konkreten: „Die Verkaufsfläche wird von 1.066 m² auf 1.208 m² vergrößert und statt bisher 82 Parkplätzen werden den Kunden nach dem Umbau 94 Parkplätze zur Verfügung stehen“, so Glavanovits.

Mit der Neueröffnung werden anstelle von bisher 27, 34 Mitarbeiter in der Mattersburger Eurosparfiliale beschäftigt sein. Der Outdoorbankomat, der bis August beim Eingang außen angebracht war, wird in den Foyerbereich verlegt.