Neue Kommandanten im Bezirk Mattersburg. Thomas Strodl folgt in Wiesen auf Franz Nussbaumer, in Stöttera beerbt Christoph Kremsner Christian Reuter, in Sieggraben übergab Sebastian Taschner an Günter Bernhardt.

Von Tina Wohlfarth. Erstellt am 27. Februar 2021 (04:33)
Wiesen: Abschnittskommandant Sebastian Taschner, Bezirkskommandant Adolf Binder, Neo-Ortskommandant Thomas Strodl, Ortskommandant-Stv. Karl Baier, Bürgermeister Matthias Weghofer und Vizebürgermeister Josef Habeler.
zVg

Im Zuge der Jahreshauptdienstbesprechung wurde auch in der Feuerwehr Wiesen die mit dem neuen Feuerwehrgesetz verpflichtende Wahl durchgeführt. Thomas Strodl wurde von den Kameraden zum neuen Kommandant gewählt. In einer Abstimmung gewann Strodl mit 34 zu 27 Stimmen gegen den bisherigen Kommandant Franz Nussbaumer. Karl Baier wurde in seinem Amt als Stellvertreter für weitere sechs Jahre bestätigt.

Nachdem beide Kandidaten die Wahl angenommen hatten, erfolgte die Angelobung. Bürgermeister Matthias Weghofer und Vizebürgermeister Josef Habeler gratulierten herzlich und sind von der guten künftigen Zusammenarbeit überzeugt. Einer der Hauptschwerpunkte des neuen Kommandanten ist die Beschaffung eines neuen Einsatzfahrzeuges und die teilweise Erneuerung der Einsatz- und Schutzbekleidung der Feuerwehrkameraden. Auch bei der Feuerwehr Stöttera fand Freitag vergangener die Wahl des neuen Kommandanten und Kommandanten-Stellvertreters statt. Unter Einhaltung der gültigen Covid-Verordnungen versammelten sich alle aktiven Feuerwehrmitglieder im Feuerwehrhaus. Der bisherige Kommandant Christian Reuter verlängerte nach 19-jähriger Tätigkeit sein Amt nicht mehr. Die Wahl konnte der neue Kommandant Christoph Kremsner und sein Stellvertreter Alexander Köller jeweils mit 100 Prozent der Stimmen für sich entscheiden.

Auch in Sieggraben kam es dieser Tage bei der Wahl der Freiwilligen Feuerwehr zu einem Wechsel. Nach sieben Jahren übergab Sebastian Taschner das Kommando an seinen bisherigen Stellvertreter Günter Bernhardt. Als Stellvertreter wurde Richard Löffler gewählt.

Die Wahl wurde unter Einhaltung aller Corona-Maßnahmen in der Sport- und Kulturhalle Sieggraben abgehalten. Die beiden Wahlwerber wurden ohne Gegenstimme in das neue Amt gewählt.

Sebastian Taschner konzentriert sich auf seine Tätigkeit als Abschnittskommandant des Abschnitts drei im Bezirk Mattersburg. Sein Wissen und seine Erfahrung mit über 70 Kursen und Lehrgängen werden weiterhin für die Feuerwehren eingesetzt.

„Ich danke Sebastian Taschner für sieben Jahre leitende Funktion in Sieggraben und bin stolz, dass er weiterhin Abschnittskommandant ist und bleibt. Auf das neue Führungsduo warten viele Aufgaben. Die Zusammenarbeit war in der Vergangenheit sehr gut und wird auch in Zukunft sehr gut bleiben. Unsere Türen stehen jederzeit offen. Viel Erfolg, wenig Einsätze und dass ihr alle gesund von den Einsätzen zurückkommt – das wünsche ich euch“, berichtet Bürgermeister Andreas Gradwohl.