Kroyer: Ein neuer Amtmann in der Erdbeergemeinde Wiesen

Erstellt am 28. April 2022 | 04:23
Lesezeit: 3 Min
440_0008_8341039_mat17ca_weghofer_kroyer.jpg
Bürgermeister Matthias Weghofer mit dem neuen Amtsleiter Christoph Kroyer.
Foto: zVg
Der 47-jährige Christoph Kroyer ist Nachfolger von Verena Klauninger.
Werbung
Anzeige

Seit 1. April gibt es in Wiesen mit Christoph Kroyer einen neuen Amtsleiter. Der gebürtige Zemendorfer tritt die Nachfolge von Verena Klauninger an.

15 Jahre lang in Osteuropa unterwegs

Christoph Kroyer kam während seiner beruflichen Laufbahn in der Privatwirtschaft weit herum. 15 Jahre lang war er für ein Leuchtenunternehmen in einer führenden Funktion tätig, bei dem er oft in die verschiedensten osteuropäischen Länder reiste. Später wechselte Kroyer zum österreichischen Unternehmen Münzer Bioindustrie, das in der Produktion von abfallbasiertem Biodiesel in Europa eine führende Rolle inne hat.

„Ich war dort unter anderem für die Geschäftstätigkeit in Indien verantwortlich und bin auch einige Male nach Indien gereist“, erzählt Kroyer.

Mit Mitte 40 hat bei ihm ein Umdenkprozess stattgefunden, wie der mittlerweile 47-Jährige sagt: „Ich wollte nicht mehr so oft auf Dienstreisen unterwegs sein, sondern viel öfters am Abend Zeit mit der Familie verbringen. Die persönlichen Werte in meinen Leben haben sich in ihrer Wichtigkeit verändert.“

„Es ist eine vielfältige und mannigfaltige Tätigkeit“

Als er von der freien Stelle in Wiesen erfuhr, hat er sich deshalb kurzerhand dort beworben. „Ich habe den ganz normalen Bewerbungsprozess durchlaufen und wurde letztendlich genommen.“ Eine kleine tägliche Reise bleibt Kroyer aber auch in seinem neuen Beruf nicht erspart, inzwischen lebt er in der Gemeinde Hirm.

In seine neue Tätigkeit muss er allmählich noch hineinwachsen, gesteht Kroyer mit einem Lachen ein: „Es ist eine sehr vielfältige und mannigfaltige Aufgabe. Wahrscheinlich dauert es noch eine Weile. Aber ich habe hier ein sehr erfahrenes und engagiertes Team, auf das ich zurückgreifen kann.“ In den nächsten Monaten stehen bei ihm die diversen Amtsleiterprüfungen an.

Als Ausgleich zu den doch häufig im Sitzen zu erledigenden Bürotätigkeiten ist Christoph Kroyer gerne in der Natur, geht häufig fahrradfahren, wandern oder laufen.

Werbung