Lions Club wird 30 Jahre. Die Forchtensteiner Hilfsorganisation wurde im Jahr 1989 gegründet. Oberste Prämisse der 25 Clubmitglieder ist seit 30 Jahren die Menschlichkeit.

Von Helga Ostermayer. Erstellt am 21. Dezember 2018 (05:29)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Lions-Ausflug. Der Lions Club Burg Forchtenstein bei einem Club-Ausflug ins Südburgenland. Im Lauf der Jahre wurden zahlreiche Projekte umgesetzt. Mit Benefiz-Veranstaltungen wird regelmäßig Geld für Bedürftige gesammelt.
zVg

Der Lions Club Burg Forchtenstein, mit seiner derzeitigen Präsidentin Monika Tragl, wurde im Jahr 1989 gegründet. Ziel des Clubs ist es, rasch und unbürokratisch unschuldig in Not geratenen Mitmenschen zu helfen.

„Wir sind mit derzeit 25 Mitgliedern, ein Teil der weltweit größten unabhängigen Hilfsorganisation – mit über 1,3 Millionen Mitgliedern, deren oberste Prämisse ‚Menschlichkeit‘ lautet. Darum ist unser Ziel, dem Nächsten zu helfen, und das auf einfache und unkomplizierte Art, so rasch und so effizient wie möglich, unter dem Motto ‚we serve‘ – wir dienen“, so Past-Präsident Engelbert Schreiner.

Wo und wie lukriert der Lions Club Forchtenstein die Spenden? „Am Vorplatz der Burg Forchtenstein findet alljährlich das Kastanienfest statt. Seit Bestehen des Clubs wird an diesem Sonntag im Herbst ein Stand betrieben. Bei den Adventmärkten auf der Burg Forchtenstein und im Christbaumdorf Bad Sauerbrunn, während der gesamten Adventzeit sowie am Weihnachtsmarkt in Mattersburg“, so Schreiner.

Jeder Cent kommt Menschen innerhalb des Bezirks Mattersburg zugute

„Vor allem der einzigartige Uhudlerpunsch ist hier der große Renner. Genau dieser selbst gemischte Punsch, welcher aus Uhudlerwein und passenden Gewürzen von Clubmitgliedern hergestellt wird, ist einzigartig in der Region und somit auch Anziehungspunkt bei den Punschständen“, fährt er fort. Zu einem wunderbaren Abend wurde heuer weiters die Benefizveranstaltung des Lions Club Burg Forchtenstein, als Guido Tartarotti mit seinem Kabarettprogramm „Selbstbetrug für Fortgeschrittene“ über 200 Gäste in der Forchtensteiner Mehrzweckhalle begeisterte.

„Jeder Cent, der am Stand des Lions-Clubs Burg Forchtenstein gespendet wird, kommt Menschen innerhalb des Bezirks Mattersburg zugute. Bei uns werden Spenden und Verwaltungskosten strikt getrennt. Verwaltungsaufwände werden ausschließlich durch die Mitgliedsbeiträge beglichen. Alle Mitglieder und deren Angehörige arbeiten ausschließlich ehrenamtlich beim Lions Club Forchtenstein mit“, so Past-Präsident Schreiner.