Lichtenwörth: „Ulme“ öffnet wieder. Bei Schönwetter öffnet Hermann Felber wieder „Zur Ulme“ im benachbarten NÖ-Bezirk Wiener Neustadt. Am Samstag wurde Gaststätte auf Vordermann gebracht.

Von Kristina Veraszto. Erstellt am 15. April 2017 (02:14)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Bei Schönwetter hat „Zur Ulme“ ab 16. April wieder geöffnet.
NOEN, Veraszto

Nachdem Gastwirt Hermann Felber seinen Gläubigern eine Quote von 100 Prozent bezahlt hatte, wurde das vor einem Jahr eröffnete Konkursverfahren aufgehoben.

Nun möchte Felber weiterhin das Geschäft ankurbeln und als nächstes Projekt steht die Revitalisierung der Gaststätte „Zur Ulme“ auf dem Programm. Mit zahlreichen Helfern wurde diese am Samstag wieder auf Vordermann gebracht. Dabei wurden zum Beispiel neue Holzgeländer aufgestellt und auch die Bühne soll bald versetzt werden. „Wir werden wieder Feste organisieren, da sollen die Musiker nicht in den Wald spielen“, so Felber.

Bei Schönwetter eröffnet „Zur Ulme“ wieder am Ostersonntag, dem 16. April. Die Öffnungszeiten sind samstags ab 14 Uhr und an Sonn- und Feiertagen ab 9 Uhr. Bei Regenwetter bleibt die „Ulme“ geschlossen. Übrigens: Am Ostersonntag gibt es im Gasthaus Felber auch ein Buffet.

Pastetchen mit Lachstatar, geschmorter Hase mit Wurzelgemüse und Tomate- oder Melonen-Osterei mit frischen Früchten stehen zum Beispiel auf dem Speiseplan.