Pöttsching: Laura Moser leitet die SP-Geschicke

Die 26-jährige Pöttschingerin ist die erste Frau an der Spitze der Partei.

BVZ Redaktion Erstellt am 29. April 2017 | 05:17
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_6898908_mat17horosineueparteivorsitzende.jpg
Neu im Team. Kandidat Martin Mitteregger, Landtagspräsident und SPÖ-Bezirksvorsitzender Christian Illedits und Neo-Vorsitzende Laura Moser.
Foto: BVZ

Voller Elan präsentierten sich Pöttschings Sozialdemokraten Ende vergangener Woche bei ihrer Generalversammlung im Gasthaus „der Reisinger“. Mit einer Verjüngung des Teams sowie einem Wechsel an der Spitze stellten sie die Weichen für die kommenden Jahre. Dabei wurde die 26-jährige Laura Moser einstimmig zur neuen SPÖ-Parteivorsitzenden gewählt. Die angehende Rechtsanwältin folgt dem derzeitigen Vizebürgermeister Guido Steiger nach, welcher diese Funktion knapp elf Jahre ausübte.

Als erste weibliche Vorsitzende will Moser gemeinsam mit ihrem Team frischen Wind in die Pöttschinger Kommunalpolitik bringen. „Wenn mir etwas am Herzen liegt, fällt es mir schwer, meine Energien zu drosseln“, gesteht sie. Moser freut sich auf die neue Aufgabe. „Die Gemeinderatswahl im Herbst sehe ich für unser Team als spannende Herausforderung, für die wir bestens gewappnet sind. Mit dem Mix aus jungen Leuten, viel Erfahrung und großer Motivation, werden wir ein tolles Ergebnis für Martin Mitteregger erzielen“, zeigt sie sich optimistisch.

Begeistert ist auch SPÖ-Bürgermeisterkandidat Martin Mitteregger über die Wahl des neuen Teams rund um die frisch gebackene Vorsitzende. „Laura Moser ist ein absoluter Glücksgriff. Die Zusammenarbeit mit ihr macht viel Spaß.“