Gemeinschaft Cenacolo in Kleinfrauenhaid wird 25 Jahre alt

Erstellt am 15. August 2022 | 05:44
Lesezeit: 2 Min
Schule Jugendliche Teenager Symbolbild
Symbolbild
Foto: Halfpoint/Shutterstock.com
Das Cenacolo-Haus in Kleinfrauenhaid feiert im September sein 25-jähriges Jubiläum.
Werbung
Anzeige

Diesen September feiert die Gemeinschaft Cenacolo ihr 25-jähriges Bestehen in Kleinfrauenhaid.

Die Gemeinschaft Cenacolo bietet jungen Menschen in Krisensituationen, insbesondere bei Suchtproblemen, die Möglichkeit, neu anzufangen.

Cenacolo versucht, jungen Menschen zu helfen ihre Wurzeln zu entdecken, neue Kraft zu tanken und einen Neubeginn zu starten. Dabei wird großer Wert auf das Leben in einer Gemeinschaft und die Gemeinschaft an sich gelegt.

Cenacolo definiert die Gemeinschaft als ein einfaches Lebensmodell, welches seine Kraft aus christlichen Wurzeln schöpft.

Die Gründerin der Gemeinschaft war Schwester Elvira Petrozzi. Sie wollte nicht hinnehmen, dass es für die vielen Jugendlichen, die Suchtprobleme hatten, keine Hilfe geben sollte. Daher eröffnete sie am 16. Juli 1983 unter einfachen Bedingungen, das erste Haus in Saluzzo.

Heute gibt es in der Gemeinschaft Cenacolo mehr als 60 Häuser in Italien und der ganzen Welt. Insgesamt werden rund 2000 Frauen und Männer beherbergt.

Das Haus in Kleinfrauenhaid ist im Moment auch die einzige Niederlassung im deutschsprachigen Raum.

Mehr als 30 Burschen leben derzeit in der österreichischen Gemeinschaft Cenacolo.

In der Gemeinschaft erlernen die Burschen viele Tätigkeiten in den verschiedensten Bereichen. Sie können sich beispielsweise künstlerisch in der Töpferei oder Malerei entfalten. Sie können auch Aufgaben in der Tischlerei, der Käserei oder in der Küche nachgehen.

Seit der Eröffnung vor 25 Jahren haben viele Burschen mithilfe der Gemeinschaft Cenacolo ihr Leben in Ordnung gebracht und einen Neuanfang gewagt.

Am 3. und 4. September möchte Cenacolo das 25-jährige Bestehen in Österreich feiern und lädt alle herzlich dazu ein. Sie hoffen damit auch, jungen Menschen die Tür für einen Neuanfang zu öffnen.

Werbung