SPÖ baut Mehrheit aus. Die ÖVP Hirm verliert bei der Wahl am Sonntag ein Mandat an die SPÖ.

Von Petra Ganzwohl. Erstellt am 03. Oktober 2022 (14:48)
440_0008_8488526_mat40pg_hirm_wahlfeier_2.jpg
Lisi Puntigam, Ella Steiger, Inge Wallner, Inge Posch-Gruska mit Ortschef Christian Wöhl.
Ganzwohl

„Besser hätt‘ es nicht laufen können“, äußert sich Christian Wöhl über das Wahlergebnis der SPÖ in Hirm. Die SPÖ konnte im Vergleich zur Wahl 2017 einen leichten Zugewinn von 2,44% verzeichnen. Auch bei der Mandatsverteilung gab es eine Verschiebung. Die SPÖ konnte bei der Wahl ein weiteres Mandat dazugewinnen und hat somit nun 12 Mandate im Gemeinderat. Die ÖVP hat 3 Mandatssitze. Wer die neuen Gesichter im Gemeinderat sein werden, ist noch nicht geklärt. Fest steht schon, dass Sandra Puntigam weiterhin den Posten als Vizebürgermeisterin in Hirm innehaben wird. Christian Wöhl ist in diesem Jahr das erste Mal zur Wahl angetreten und gewann seine erste Wahl mit 72,94%. Im Gesamten hatte Hirm allerdings einen Verlust von 9,53% bei der Wahlbeteiligung der Bevölkerung.