Feuerwehr Neustift: "Prüfung" mit Bravour bestanden

Erstellt am 25. April 2022 | 06:11
Lesezeit: 2 Min
Bei der diesjährigen Inspektion, die am Freitag verangener Woche stattfand, wurden keine Mängel festgestellt.
Werbung
Anzeige

Das Burgenländische Feuerwehrgesetz sieht eine alljährliche Überprüfung der Feuerwehren vor. Am Freitag vergangener Woche stand die Inspektion der Feuerwehr Neustift am Programm, welche von Abschnittsfeuerwehrkommandant Sebastian Taschner durchgeführt wurde. Feuerwehrkommandant  Johannes Welles konnte dabei Bürgermeisterin Friederike Reismüller, Vizebürgermeister Josef  Neusteurer, Abschnittsfeuerwehrkommandant Sebastian Taschner, den Obmann der unterstützenden Mitglieder Rick Reismüller sowie 22 Aktive und zwei Gastmitglieder begrüßen. 

Das Übungsszenario saht wie folgt aus: Ein Fahrzeug war von der Straße abgekommen und eine Person wurde eingeklemmt.  Die Schwerpunkte bei dieser Übung waren der Aufbau des Brandschutzes und die Rettung der verunfallten Personen.

Durch die gute Zusammenarbeit der einzelnen Einsatzgruppen war es möglich, in kürzester Zeit die Person zu befreien und den dreifachen Brandschutz aufzubauen.

Von Seiten der FF Neustift bedankte man sich bei OBM Michael Koch für die Übungsvorbereitung sowie beim Einsatzleiter Oliver Abraham. Insgesamt  waren vier Einsatzfahrzeuge und 21 Feuerwehrmitglieder am Übungsgeschehen beteiligt.

Bei der anschließenden Übungsbesprechung bedankte sich Feuerwehrkommandant Johannes Welles bei seiner Mannschaft für die zahlreiche Teilnahme bei der diesjährigen Inspektion, welche wieder einmal die Schlagkraft der FF Neustift unterstreicht.

Bei der anschließenden Übungsbesprechung wurden seitens der Gemeinde und des Bezirksfeuerwehrkommandos Mattersburg nur lobende Worte gefunden und das die Bewohner von Forchtenstein sich voll und ganz auf die Feuerwehr Neustift verlassen können.

Im Anschluss wurde der administrativen Teil erledigt auch hier wurden keine Mängel festgestellt.

Werbung