Sigleß: SPÖ nach wie vor ohne Konkurrenz

Erstellt am 03. Oktober 2022 | 14:44
Lesezeit: 3 Min
Die SPÖ hält in Sigleß mit 14 Mandaten weiterhin die Mehrheit. Die FPÖ hat es nicht in den Gemeinderat geschafft.
Werbung

Bei der Bürgermeisterwahl in Sigleß standen heuer zum ersten Mal seit 2012 wieder drei Kandidaten zur Wahl.

Ulrike Kitzinger gewann die Wahl zur Bürgermeisterin mit 72,70% und erreichte damit bei ihrer ersten direkten Wahl beinahe so viele Stimmen wie ihr Vorgänger Josef Kutrowatz. Dieser gewann 2017 mit 73,72%.

Alexander Benczak, welcher ebenfalls zum ersten Mal kandidierte, erreichte bei der Bürgermeisterwahl 24,15%, 2,13% weniger als seine Vorgängerin Michaela Benczak bei der Wahl im Jahr 2017.

„Ich bin sehr enttäuscht von der Wahl“, so Andreas Buchinger. Er kandidierte für die FPÖ und bekam 3,15% der Wählerstimmen.

„Das Ergebnis freut mich sehr. Es ist eine Bestätigung für die Arbeit, welche die SPÖ geleistet hat und zugleich auch ein Auftrag, mit diesem Vertrauen sorgsam umzugehen und weiterhin für die Sigleßer da zu sein“, äußert sich Ulrike Kitzinger über das Wahlergebnis der SPÖ in Sigleß.

Auch Vizebürgermeister Gerhard Hödl ist in seinem Amt bestätigt worden und freut sich darauf, den Parteivorsitz in Sigleß zu übernehmen.

Auch bei den Gemeinderatswahlen konnte sich die SPÖ 70,76% der Stimmen sichern.

Die ÖVP erzielte bei der Wahl 25,66%.

Beide Parteien verzeichneten einen minimalen Verlust im Vergleich zur Wahl 2017. Die SPÖ erhielt 0,7% weniger Stimmen als bei der vorherigen Wahl. Bei der ÖVP waren es 2,88% weniger.

Die Mandatsverteilung im Gemeinderat ist gleichgeblieben. Die SPÖ hat derzeit 14 Mandate und die ÖVP hat 5 Mandatssitze.

Es werden auch einige neue Gesichter dabei sein: Katrin Jaitz, Hans-Günter Zistler, Klaudia Klacynski, Susanne Schöberl und Philip Drews, alle von der SPÖ, erhielten erstmals ein Mandat im Gemeinderat.

Ursprünglich war Philip Drews auf Listenplatz 19, aufgrund der vielen Vorzugsstimmen konnte er sich aber auch ein Mandat im Gemeinderat sichern.

Noah Düker wird neu das Amt als Jugendgemeinderat übernehmen und damit die Jugendlichen vertreten.

Die Wahlbeteiligung in Sigleß lag bei 79,27%.

Werbung