Ampel auf Grün für Umbau. Bettina Eder über die Optimierungen bei der Arena.

Von Bettina Eder. Erstellt am 28. Dezember 2016 (05:48)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr

Kurz nach Weihnachten gibt‘s für die Mattersburger ein besonderes Geschenk: Die Arenakreuzung wird zumindest teilweise umgebaut. Der politische Feinausdruck dazu heißt: „Optimierung des Verkehrsflusses“.

Neben den Sensoren zur Ampelsteuerung, verbessert man den internen Arena-Verkehr und verlängert die vielkritisierten Abbiegespuren. Gerade die sorgten in der Früh stadtauswärts für Staus. Dass die derzeitige Regelung aus Autofahrersicht gelinde gesagt „verbesserungswürdig“ ist, war zwar kein Geheimnis, dass man aber jetzt schon bauliche Maßnahmen plant, ist dennoch verwunderlich und jedenfalls zu begrüßen. Denn der Rückbau des Kreisverkehrs und die Ampel waren von je her ein Politikum, dass auch mit einer Verbesserung des Verkehrsflusses nicht verschwinden wird.

Denn für die Optimierungsmaßnahmen müssen die Verantwortlichen klarerweise noch mehr Geld in die Hand nehmen – Wasser auf die Mühlen der politischen Mitbewerber. Aber wenn schon nicht auf dem politischen Parkett, wird hoffentlich auf den Straßen wieder halbwegs Ruhe einkehren.