Der Weg der kleinen Schritte. Über den Neustart der Festivals in Wiesen.

Von Richard Vogler. Erstellt am 10. April 2019 (03:06)

Den Neustart hat man auf dem Festgelände schon vergangenen Sommer hingelegt, damals aber noch mit abgespecktem Programm und Fokus auf die kleine Bühne im sogenannten Versorgungszelt. Diesen Sommer gibt‘s also den „echten“ Neustart – mit mehr Festivals und einem Comeback der großen Wiesen-Bühne. Seit mehr als 40 Jahren schreibt man nun schon Geschichte. Entsprechend kennt man Höhen und Tiefen: von den Anfängen und Erfolgen mit Franz Bogner und Co. über die immer publikumsstärkeren Zeiten unter Ewald Tatar bis hin zur Trennung und der kurzen Zusammenarbeit mit „Arcadia Live“.

Nach einer Durststrecke soll unter der Regie der Familie Bogner nun wieder ein kräftiges Lebenszeichen gesetzt werden. Das Programm für heuer steht. Neben zwei kleineren Events – „Alles Erdbeere“ und ein Auftritt der Comedy Hirten – gibt’s das Musical „Hair“, das zweitägige Rockfest „Metal Fields“, das Elektronik-Festival „Hey Fields“, das Reggae- Fest „One Love“ und nun auch das Festival „Spherica“.

Mit den neuen Events wird man vermutlich noch nicht an die alten Glanzzeiten anschließen können. Dennoch sind dies sehr positive Signale und könnten die ersten Schritte am Weg zu einem neuen, erfolgreichen „Wiesen“ sein.