Herzensprojekt für Mattersburg. Bettina Eder über das neue „Impulszentrum“.

Von Bettina Eder. Erstellt am 20. September 2017 (05:12)

Man merkt es richtig im Gespräch mit Commerzialbank-Chef Martin Pucher: Es ist ein Herzensprojekt, dass die Bank auch den Stadtkern optisch aufwerten soll.

Der Prestigebau, der vor allem die neue, moderne Zentrale der Bank sowie das großzügige, barrierefreie Rathaus beheimaten soll, taufte Generalplaner Richard Woschitz nicht umsonst „Impuls-Zentrum Mattersburg“.

Mattersburg bekommt ein neues Machtzentrum. Seit über 20 Jahren verfolgt Pucher die Idee, jetzt liegen die Pläne am Tisch. Pucher hat sein Projekt trotz schwerer gesundheitlicher Probleme nie aufgegeben, sondern daraus noch Kraft getankt. Und genau wie bei der Fußballakademie Burgenland als SVM-Präsident, hat er – allen Zweiflern zum Trotz, die das Projekt schon begraben gesehen haben – wieder mal Weit- und Umsicht gezeigt.

Und wer Pucher kennt, weiß, dass alles bis aufs letzte I-Tüpfelchen durchgerechnet ist. Mit diesem Gebäude wird er sich und seiner Bank mit Sicherheit ein Denkmal setzen und damit den Wirtschaftsmotor der Bezirkshauptstadt wieder einmalanheizen.