Genuss – aber mit Abstand. Über originelle Gastro-Aktionen in Zeiten von Corona.

Von Richard Vogler. Erstellt am 09. Juli 2020 (04:35)

Nach dem Corona-Lockdown und den folgenden Anlaufschwierigkeiten kommt das gesellschaftliche Leben spätestens mit dem Sommer jetzt wieder in die Gänge. Gewisse Vorschriften sind nach wie vor einzuhalten, manche sind aus Sicht von Gastronomie und Veranstaltern noch immer schwer machbar.

In Baumgarten etwa musste der traditionelle Straßenkirtag abgesagt werden. Dieser fällt unter die klassische Kategorie einer Veranstaltung, bei der Platznummerierung durchgeführt werden müssten; zudem wäre ein eigener Corona-Beauftragter zu stellen, der ein Auge auf die Abwicklung hat. Nur eine Ortschaft weiter, geht man in Schattendorf andere Wege: Am kommenden Samstag wird zur „Genuss Rallye“ geladen, bei der die Gastronomen und Heurigenbetriebe an einen Strang ziehen und ein vielfältiges Rahmenprogramm anbieten.

Für die Gastronomie ist so eine Idee in schwierigen Zeiten wie diesen Gold wert und für die Menschen ist es natürlich gut, einander zu treffen. Dennoch darf nie vergessen werden, dass das Corona-Virus noch lange nicht besiegt ist. Zusätzlich zu den ohnehin bestehenden Vorschriften ist jeder Einzelne gefordert. Das bedeutet nach wie vor: Hände waschen, Mindestabstand – und mitdenken!