Solidarität hat immer Saison. Wolfgang Millendorfer über Benefiz-Projekte und Ehrenamtliche.

Von Wolfgang Millendorfer. Erstellt am 19. Dezember 2018 (02:19)

Sozialprojekte und Benefiz-Veranstaltungen haben in der Vorweihnachtszeit seit jeher einen fixen Platz. Auch die BVZ-Leserfamilie spendet heuer wieder für die Initiative „Licht ins Dunkel“. Mit den Spendengeldern der Leserinnen und Leser und dem Erlös des BVZ-Promi-Punschstandes in Bad Sauerbrunn werden im kommenden Jahr Kinder-Hilfsprojekte unterstützt und ermöglicht.

Das soziale Engagement endet aber nicht mit dem Neujahrstag. Das „Jahr des Ehrenamtes“, das heuer vom Land Burgenland ausgerufen wurde, hat wieder vor Augen geführt, wie sehr die Gesellschaft vom Einsatz der Freiwilligen profitiert. Die Zahlen allein sind beeindruckend: Im Burgenland gibt es rund 4.900 Vereine und 325 Feuerwehren!

Zu Recht weist die Politik immer wieder darauf hin, dass die tausenden Ehrenamtlichen eine Summe von Arbeitsstunden leisten, die man nie bezahlen, die man sich eigentlich „nicht leisten“ könnte. Das „unbezahlbare Engagement“ ist also Realität und nicht nur ein Schlagwort.

Gemeinsam helfen die Vereine, Initiativen und Freiwilligenorganisationen mit, das gesellschaftliche Leben am Laufen zu halten und jene zu unterstützen, die Hilfe am dringendsten benötigen. Und Hilfe kann es nie genug geben.