"Wenn Vorfreude auf Vorsicht trifft". Über die geplanten Events in der Mattersburger Innenstadt.

Von Richard Vogler. Erstellt am 04. Juni 2021 (08:58)

Dank der aktuell positiven Corona-Situation nimmt nicht nur das gesellschaftliche Leben langsam wirklich Fahrt auf. Angesichts der nächsten in Aussicht gestellten Lockerungen laufen allerorts auch die Planungen für größere Veranstaltungen an.

Die ersten Signale für ein gefühltes „Event-Leben ohne Corona“ sendete nun die Bezirkshauptstadt aus. Neben dem Peacock-Fest im September wird auch der Mattersburger Musiksommer auf den Veranstaltungsplatz zurückkehren. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis sich auch die Kalender der Bezirks-Gemeinden wieder füllen werden, wobei die Vereine noch auf die wirklichen Lockerungen warten.

Bei all der Lebensfreude und Vorfreude auf mehr darf jedoch nicht vergessen werden: Das Virus ist nach wie vor nicht zu unterschätzen. Daher bleibt es oberste Priorität, die Sicherheits-Maßnahmen umzusetzen, um etwaige Ansteckungen zu verhindern. Die fortschreitenden Impfungen werden das Virus weiter hemmen, um – anders als im Vorjahr – auch gut durch den Herbst zu kommen. Dann kann man auch Indoor-Veranstaltungen durchführen. Und da wartet auf Mattersburg auch noch ein langersehntes Projekt: Die Eröffnung der Kulturzentrums, das zu Beginn 2022 fertig sein sollte.