Teamwork als Erfolgsgeheimnis. Über das Festival „Burg Forchten-stein Fantastisch“

Von Richard Vogler. Erstellt am 31. Juli 2019 (03:16)

Bald schon ein Viertel-Jahrhundert ist das Kinder- und Familienfestival „Burg Forchtenstein Fantastisch“ nicht nur ein fixer Bestandteil des burgenländischen Kultursommers, sondern vor allem auch einer der großen Besuchermagneten in der Region. Wenn im Sommer 2020 zur bereits 24. Saison geladen wird, überschreitet das Festival die Grenze von 500.000 Besuchern!

Diesen Sommer bilanziert man zwar mit einem Rückgang von 2.000 Besuchern, aber man zählte immer noch 16.000 große und kleine Gäste auf der Burg. Dass weniger als im Vorjahr kamen, ist kurioserweise dem guten Wetter an den vergangenen Wochenenden geschuldet: Wenn es zu heiß ist, kann das auch einige Besucher „kosten“.

All jene, die gekommen sind, haben aber das volle Programm geboten bekommen. Denn das Team von „Burg Forchtenstein Fantastisch“ überlegt sich jede Saison neue Highlights – und dazu gibt‘s „Klassiker“, die nicht wenige schon als Kind erlebt haben. Und jetzt sind sie bereits mit ihren eigenen Kindern auf der Burg mit dabei. Diese enge Bindung zum Publikum ist ebenso ein Erfolgsgeheimnis des Festivals wie die vorbildliche Teamarbeit, die von vielen Freiwilligen mit Herz unterstützt wird.