Unbezahlbare Einsatzstunden

Bettina Eder über das Schneechaos im Bezirk Mattersburg

Bettina Eder
Bettina Eder Erstellt am 26. April 2017 | 08:19
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr

24 Einsätze in nur wenigen Stunden – die Feuerwehr hatte beim Schneechaos gehörig zu tun. Als jeder, der nur irgendwie konnte es sich zum vermutlich letzten Mal heuer vor dem Kamin und auf der Couch gemütlich machte, mussten elf Wehren des Bezirks bei Schnee und Schneeregen ausrücken und verunfallte Autofahrer bergen oder die von Bäumen blockierte Straßen freiräumen.

Bei Minusgraden standen die Männer und Frauen, freiwillig versteht sich, in der Kälte. Dass die Florianis jederzeit und binnen Minuten ausrücken, ist eine Selbstverständlichkeit geworden – Freiwilligkeit ist es allerdings nicht. Das sieht man daran, dass die Feuerwehren immer stärker aktiv nach Nachwuchs und auch nach Führungskräften suchen. In mehreren Ortschaften des Bezirks hat man sich bei der Suche nach Kommandanten geplagt.

Die Verantwortung wiegt schwer, und im Fall der Feuerwehr kommt oft auch Verantwortung für Leib und Leben sowie für Sachwerte hinzu. Spätestens nach so einem einsatzreichen Tag sollte jedem bewusst sein, dass das Engagement der Florianis unbezahlbar ist.