Wo Autos sind, ist Stau nicht weit. Richard Vogler über den Verkehr am Rand der Bezirkshauptstadt.

Von Richard Vogler. Erstellt am 11. April 2018 (04:51)

Wieder einmal bewegt das Thema Verkehr rund um die große Ampelkreuzung beim Einkaufszentrum Arena die Bezirkshauptstadt. Dieses Mal soll diese „Bewegung“ aber deutlich spürbar sein – und zwar in Form einer zusätzlichen Abbiegespur von der vielbefahrenen B50 zur Arena West.

Der Stau im Bereich des Einkaufszentrums und die Debatten dazu sind jedenfalls so alt wie die Arena selbst. An die Ampelregelung, die den früheren Kreisverkehr ablöste, haben sich die Autofahrer gewöhnt. Der eine oder andere ärgert sich aber immer noch, wenn es sich zu Stoßzeiten wieder einmal staut.

Fest steht, dass eine zusätzliche Abbiegespur den Verkehr entlasten wird – obwohl es noch kein offizielles Ansuchen und keine Details gibt. Man weiß aber, dass es für die Errichtung der neuen Spur ebenfalls einen guten Grund gibt: den zusätzlich geplanten Supermarkt in der Arena West. Dieser wird unterm Strich wieder mehr Verkehr bringen. So ist diese Rechnung auch zu sehen: Die Verkehrsbelastung wird es immer geben – das ist der Preis dafür, mit dem Auto bis vor die Tür des Einkaufszentrums fahren zu können.