KUZ weiter in der Diskussion. ÖVP fordert die Beibehaltung des Büros am Brunnenplatz. SPÖ-Politiker verweisen heben die Vorteile des Neubaus hervor.

Von Richard Vogler. Erstellt am 18. Juli 2018 (04:44)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Servicestellen. Das KUZ-Büro und die Burgenländischen Volkshochschulen sind seit 2014 am Brunnenplatz beheimatet.
BVZ, Vogler

Vor kurzem wurde bekannt, dass das Büro des Kulturzentrums – zur Zeit noch am Brunnenplatz – nach Eisenstadt verlegt wird. Nun fordert ÖVP-Stadtobmann Andreas Feiler die Aufrechterhaltung dieses Standortes. „Das Kulturzentrum-Büro soll in Mattersburg bleiben. Nachdem Mattersburg nur ein Kulturzentrum (KUZ) ‚light‘ mit 350 statt 600 Plätzen bekommt, geht die SPÖ-Aushöhlung in die nächste Runde: Das KUZ-Büro wird von der Innenstadt Mattersburg nach Eisenstadt übersiedelt. Warum lässt sich das SPÖ-Bürgermeisterin und Klubobfrau Salamon gefallen?“, so Feiler in der Presseaussendung.

Salamon weist die Vorwürfe zurück

„Das Büro wie auch das Kulturzentrum selber fällt in den Bereich von Landesrat Hans Peter Doskozil. Es ist klar, dass sich die Opposition jetzt auf dieses Thema setzt und anscheinend Wahlkampfpolitik betreibt.", so Salamon

KUZ Mattersburg
BVZ

Vom Büro Doskozil wird man auf Wolfgang Kuzmits, Geschäftsführer der Kulturzentren, verwiesen. „Ich kann nur betonen, dass der Standortwechsel mit wirtschaftlichen und organisatorischen Überlegungen zu tun haben“, berichtet Kuzmits, um weiter auszuführen: „Wir haben gegenüber dem Steuerzahler ein Verantwortung und jedem wird klar sein, dass so ein Büro auch Geld kostet – in Eisenstadt haben wir räumliche Kapazitäten.“ Laut Kuzmits werden die internen Abläufe dadurch verbessert. „Es gibt zwar Veranstaltungen, die über das KUZ Eisenstadt und das KUZ Mattersburg laufen. Fakt ist, dass nun alle diese Aufführungen in Eisenstadt über die Bühne gehen. Die Kommunikation unter den Mitarbeiter ist nun einfacher und schneller, wenn man nicht per Mail konferieren muss, sondern sich gleich mündlich absprechen kann.“