Leidenschaft Fußball: Per Zufall zum SVM

Erstellt am 20. April 2016 | 05:34
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
234234324
Foto: NOEN, Eder
Eine Geste der Spieler und der Vereinsleitung machte eine Familie aus Niederösterreich zum brennenden SVM-Fan.
Werbung

Ein Zufall und eine nette Geste machte den Strasshofer (Bezirk Gänserndorf) Fabian Grischek zum leidenschaftlichen SV Mattersburg Fan. Denn vor zwölf Jahren trafen die SVM-Spieler auf der Heimreise von einem Salzburg Match den Knirps und seine Familie auf der Raststation. Fabian bekam einen Wimpel geschenkt, doch die Freude währte nur kurz, denn das Geschenk wurde bei der Fahrt mit dem Familiencabrio weggeweht. „Er hat nur geweint, also habe ich kurzerhand ein Mail an den SVM geschickt.

Es kam ein ganz liebes Mail von Frau Pucher (Büroleiterin Ines Pucher) zurück und ein neuer Wimpel“, so die stolze Karin. Seitdem gibt es für Fabian keine andere Mannschaft mehr: viele Male reisten sie nach Mattersburg oder auf Auswärtsmatch mit. „Sogar in Innsbruck sind wir im Skianzug im Stadion gesessen, weils so kalt war“, so Fabian. Jetzt – zwölf Jahre später –  ist Fabian mehr denn je Mattersburg Fan, und das obwohl das Herz der restlichen Familie auch für die Austria schlägt. „Beim Match gegen die Austria wollte er –  obgleich wir Tickets für die Austria hatten –  partout nur im SVM-Sektor sein. Und ist dort dann auch alleine gesessen“, schildert Mama Girschek .

 

Werbung