Bewegung in der City. Palmers mit neuem Chef, neue Innenstadt-Gastro eröffnet, Cery-Kepab an altem Standort und Dekoparadies nun MEZ.

Von Richard Vogler. Erstellt am 26. September 2019 (03:14)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr

Die letzten Tage gab es im Bereich Handel einiges an Bewegung – Neueröffnung, Übersiedlungen und Geschäftsübernahme. Seit vergangener Woche hat das Restaurant „Palffy Gastrobar“ in der Judengasse im Geschäfts- und Wohnkomplex der Polleres-Gruppe geöffnet.

Krisztian Csordas ist bereis viele Jahre in der Gastronomie tätig und wagt zum ersten Mal den Schritt in die Selbständigkeit. Im Speiselokal von Csordas werden eine Wochenkarte für den Mittagstisch sowie eine A la Carte-Speisekarte offeriert. Im selben Komplex und im benachbarten Gebäude kehrte Cery‘s Kepab an seinen alten Standort zurück. Ebenso übersiedelt ist Elke Hodosi mit ihrem „Dekoparadies“. Bis Ende September war Hodosi in der Bahnstraße beheimatet, neuer Standort ist das MEZ am Hauptplatz. Hodosi erhofft sich vom MEZ noch mehr Besucherfrequenz.

Am Freitag vergangener Woche gab es in der Palmers-Filiale am Hauptplatz 4 eine Neueröffnung. Neuer Geschäftsführer und Franchisenehmer der Palmers-Filialen in Eisenstadt und Mattersburg ist Patrick Holzmann. Mit der Übernahme wurde auch die „Inneneinrichtung neu gestaltet und die Auslage komplett erneuert“, berichtet Holzmann. Warum sich Holzmann trotz fortschreitendem Online-Handels für die Neuübernahme entschieden hat? „Die Kundschaft legt wieder mehr Wert auf persönlichen Kontakt und die Betreuung sowie die Möglichkeit die Produktqualität vor Ort zu probieren und zu prüfen.“