Faschingsumzug wird abgesagt. In den vergangenen Jahren gab es immer weniger Teilnehmer, kommenden Februar wird der Umzug nicht stattfinden.

Von Richard Vogler. Erstellt am 23. Oktober 2019 (04:21)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Faschingstrubel. Vom Rathaus weg führte der Faschingsumzug stets durch die Mattersburger Innenstadt.f
BVZ

Eine Mattersburger Attraktion wurde vorerst einmal auf Eis gelegt: Der von der Stadtgemeinde veranstaltete große Faschingsumzug in der Innenstadt wird kommenden Februar nicht stattfinden.

„Unsere Kindergärten und Schulen haben immer brav mitgemacht und waren stark vertreten. In den vergangenen Jahren ist die Anzahl der Teilnehmer-Gruppen mit den Fahrzeugen jedoch immer spärlicher geworden. Es ist jetzt an der Zeit, eine Pause einzulegen. Vielleicht gibt es neue Ideen für das darauffolgende Jahr, um den Umzug neu zu organisieren“, berichtet Mattersburgs Bürgermeisterin Ingrid Salamon.

Der Umzug wurde erstmals in den 90er-Jahren veranstaltet und zog die Jahre über stets zahlreiche Besucher nach Mattersburg. Vor einigen Jahren waren noch an die 30 Wägen am Faschingsdienstag mit dabei, in den vergangen Jahren sank die Anzahl sukzessive: Immer weniger Vereine machten mit und Wirtschaftstreibende gab es fast keine mehr.