Frecher Diebstahl: Schuhe und Jacken als Diebesgut

Erstellt am 17. November 2016 | 05:54
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_6751496_eis45df_kleiderstaender.jpg
Frech. Von einem Kleiderständer nahm ein bislang unbekannter Täter Jacken mit und verfrachtete sie in seinem Auto.
Foto: Symbolbild: Bilderbox
Besonders dreist gehen derzeit unbekannte Täter vor: Am helllichten Tag stehlen sie von Kleiderständern Winterwaren.
Werbung

Insgesamt drei dreiste Diebstähle gab es innerhalb von nur wenigen Tagen in der Mattersburger Innenstadt. Zu Wochenbeginn hatten es bislang unbekannte Täter auf Schuhe, die vor einem Sportgeschäft in einem Schüttkorb zum Verkauf angeboten wurden, am helllichten Tag abgesehen.

Polizei informiert Gewerbetreibende

Kurz darauf dürften die Täter ein weiteres Sportgeschäft am Brunnenplatz heimgesucht haben. „Vier Winterjacken wurden hier mitgenommen“, berichtet ein ermittelnder Polizist. Der Diebstahl wurde aber nicht sofort bemerkt. Bereits eine Woche zuvor riss ein Unbekannter bei einem Herrenmodengeschäft Winterjacken mitsamt den Kleiderbügeln von einem Kleiderständer vor dem Geschäft.

Artikel #27258329

Mattersburgs Polizeikommandant Walter Kurz rät den Gewerbetreibenden, keine Waren vor die Geschäfte zu stellen oder sie mit einer Sicherung zu versehen. „Im Zuge unserer Streifentätigkeit wollen wir mit den Geschäftsleuten in Kontakt treten und sie über die Vorfälle informieren“, berichtet Kurz. Die Polizei geht von einer Tätergruppe aus.

Werbung