Kein „Rebecca“ mehr: Pächter für Badrestaurant gesucht. Die aktuellen Betreiber, Rebecca Radowan und Zsolt Polgardy, werden sich nicht mehr für die Pacht bewerben.

Von Richard Vogler. Erstellt am 28. August 2019 (05:53)
zVg
Vor dem Abschied. Zsolt Polgardy und Rebecca Radowan führen das Lokal seit Juni 2018. werden es am 8. September schließen.

Vor fünf Wochen sah die Welt offenbar noch anders aus: „Wir werden uns wieder für die Pacht bewerben“, berichtete Zsolt Polgardy, der gemeinsam mit Rebecca Radowan „Rebecca – Restaurant & Bar“ führt. Montag dieser Woche verlautbarte Radowan hingegen, dass man nun doch nicht weitermachen werde. „Am 8. September haben wir unser ‚Rebecca‘ zum letzten Mal geöffnet“, so Radowan über Facebook.

Auf Anfrage der BVZ zu den Gründen wollte die Gastronomin nichts sagen: „Diese sind persönlich.“ Über Facebook bedankt sie sich bei ihren Kunden: „Wir danken Euch für viele tolle Stunden, dass wir Euch mit unseren Kreationen satt machen durften, für interessante Gespräche, für viele neue Bekanntschaften und vor allem für einen Reichtum an Erfahrungen, die wir in der Zeit, in der wir versucht haben, dem ‚Bad Restaurant‘ neues Leben einzuhauchen, machen durften.“

Entscheidung fällt im Stadt- und Gemeinderat

Die Stadtgemeinde Mattersburg ist Besitzer des Badrestaurants und verpachtet das Lokal. Alle fünf Jahre wird die Pacht neu ausgeschrieben. Dienstag dieser Woche (nach Redaktionsschluss) endete die Bewerbungsfrist. In weiterer Folge werden die Interessenten aufgefordert, ein konkretes Angebot für die Miete abzugeben. „Es werden dann Verhandlungen mit den Bewerbern geführt. Die Entscheidung fällt im Stadt- und Gemeinderat. Ziel ist, dass es mit dem Start der Eislaufsaison einen neuen Wirten oder eine neue Wirtin für das Badrestaurant gibt“, berichtet Bürgermeisterin Ingrid Salamon.

Das Badrestaurant wurde einst von Sinisa Nikolic betrieben, ehe Ende 2008 der Pachtvertrag von der Gemeinde nicht verlängert wurde. Das Lokal wurde danach um rund 200.000 Euro umgebaut. Von 2009 bis 2014 führte Monika Harrer das Lokal unter dem Namen „Monis Salettl“, Nachfolger Helmut Karner eröffnete dort sein „Lukullus“ und mit Jahresbeginn 2016 übernahm Alfred Bandat. Dieser führte aus gesundheitlichen Gründen das Lokal nicht mehr weiter, seit Juni 2018 betreiben Rebecca Radowan und Zsolt Polgardy das Lokal.