Nach nur einem halben Jahr schließt Malibu wieder. Mit neuem Konzept wollten die Pächter durchstarten, der Betrieb rentierte sich jedoch finanziell nicht.

Von Richard Vogler. Erstellt am 13. März 2019 (04:15)
Vogler
Wieder zu. Am 28. September 2018 sperrte das Malibu auf, am Samstag dieser Woche schließt die Tanzbar wieder seine Pforten.

Nicht einmal ein halbes Jahr nach der Wieder-Eröffnung des „Malibu“ ist wieder Schluss. Am Samstag dieser Woche, den 16. März, wird das Lokal zum letzten Mal geöffnet haben.

Am 28. September vergangenen Jahres gab es die große Eröffnungsfeier und der Andrang an diesem Tag war bei den neuen Pächtern enorm hoch. „Alles sah nach einer gelungen Wiedergeburt der Tanzbar aus“, waren die Malibu-Pächter Marcus Konegger und Daniel Krebs (sie sind auch Inhaber des Centertainment21) zunächst guter Dinge.

Das Lokal wurde als Tanzbar eröffnet, wo es die besten Musik-Hits der 70er bis hin zu den 90er gab, um auch dem älteren Publikum im Raum Mattersburg die Möglichkeit für Spaß und Unterhaltung zu bieten. Die Tanzbar Malibu bot regelmäßige Veranstaltungen für alle über 21 Jahren, ob 80er, 90er oder Après-Ski und Stimmungs-Hits – man wollte damit das Nachtleben in Mattersburg wieder reaktivieren.

„Wir waren von Anfang an mit Herz und Seele bei diesem Projekt und gaben alles, leider wurden unsere Bemühungen nicht belohnt!“

Dennoch – das Konzept rechnete sich schlussendlich nicht, denn bereits im Jänner 2019 konnten die Einnahmen die Kosten nicht decken. „Wir waren von Anfang an mit Herz und Seele bei diesem Projekt und gaben alles, leider wurden unsere Bemühungen nicht belohnt!“ so der Betriebsleiter Bernard Konegger, um weiter auszuführen: „Dennoch werden wir einen stilvollen Abgang präsentieren und veranstalten ein aller letztes Malibu Revival. Jeder Malibu-Fan hat am kommenden Samstag, den 16. März 2019, ab 20 Uhr noch die Möglichkeit „Goodby“ zu sagen! Da wird wohl die legendärste Malibu-Revival-Party stattfinden.“