Neue Obfrau für Senioren: Adam folgt auf Schiebendrein

Brigitte Schiebendrein beendete nach zwei Perioden ihre Obfrau-Tätigkeit. Zur neuen Vorsitzenden wurde Margit Adam gewählt.

Erstellt am 05. Juni 2019 | 04:00
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7598491_mat23rv_schiebendrein.jpg
Generalverammlung. Die scheidende Obfrau Brigitte Schiebendrein (2.v.l.), Neo-Obfrau Margit Adam (6.v.r), Gemeinderat Thomas Haffer (3.v.l.), ÖVP-Stadtparteiobmann Andreas Feiler (6.v.l.) sowie ehemalige und neue Vorstandsmitglieder.
Foto: zVg

Lange Jahre war sie für die ÖVP und die Senioren im Einsatz, seit kurzem ist es jedoch vorüber: Brigitta Schiebendrein legte endgültig ihre Polit- und Vereinsfunktionen nieder, als neue Obfrau der Senioren Mattersburg/Walbersdorf wurde Margit Adam gewählt.

„Ich war nun zwei Perioden als Vereinsvorsitzende der Mattersburger und Walbersdorfer tätig. Nun ist es an der Zeit, Jüngere arbeiten zu lassen“, begründet Schiebendrein ihren Schritt.

„Es war eine sehr schöne Zeit, für mich stand eigentlich immer die Partei-Arbeit oder die Tätigkeit für die Senioren an erster Stelle"

Vor 30 Jahren trat sie in den Gemeinderat ein, dem sie auch bis 2012 angehörte, eine Periode davon gehörte sie auch dem Stadtrat an. Bei den Senioren wurde sie zunächst im Jahre 2010 Mitglied. 2011 wurde sie zur Obfrau gewählt und leitete zwei Perioden als Vereinsvorsitzende die Vereinigung. „Es war eine sehr schöne Zeit, für mich stand eigentlich immer die Partei-Arbeit oder die Tätigkeit für die Senioren an erster Stelle. Die Urlaube haben sich immer nach diesen Terminen gerichtet“, erzählt die Walbersdorferin.

Das Amt einer Vereinsobfrau ist kein einfaches. „Bei den Senioren muss man die Leute bei Laune halten, man muss mit den Menschen umgehen können. Wichtig ist oft auch, einfach nur zuzuhören“, so Schiebendrein. Ganz wird sie sich von den Senioren nicht trennen. „Eines ist klar – wenn man von mir Ratschläge oder Hilfe braucht, bin ich natürlich da.“

Mehr Freizeit wird dennoch bleiben. „Es gibt drei Enkelkinder. Die älteren sind schon über 20. Mit dem jüngsten, unserem zehnjährigen Timo, werde ich nun noch mehr Zeit verbringen. Nun werde ich auch das Leben jetzt genießen, ich finde mir immer irgendetwas“, so Schiebendrein abschließend.

"Ich wurde gefragt, ob ich dieses Amt übernehmen würde und ich habe natürlich zugesagt“

Nachfolgerin als Obfrau ist ÖVP-Gemeinderätin Margit Adam. „Als Obfrau ist mit Sicherheit administrativ so einiges zu tun, sie wollte nun ihre Zeit genießen. Ich wurde gefragt, ob ich dieses Amt übernehmen würde und ich habe natürlich zugesagt“, berichtet die Mattersburgerin. Aktuell gibt es jeden ersten Donnerstag im Monat eine Zusammenkunft der Senioren, Hubert Wittmann leitet eine Turngruppe.

Ob es Änderungen geben wird? „Vielleicht werde ich die Senioren mit der katholischen Frauenbewegung in Verbindung bringen und werde die Mitglieder mit Neuigkeiten und Infos aus der Politik versorgen.“ Adam trat vor zwei Jahren nach 45-jähriger Tätigkeit am Finanzamt in den Ruhestand, ist für die „Nachbarschaftshilfe Plus“ im Einsatz und verbringt ebenso Zeit im Garten, mit ihren Hunden und ihren zwei Enkelkindern.