Mattersburger Hundezone nun fix. 90 Prozent der teilnehmenden Hundebesitzer waren für eine Hundezone. Stadt sucht nun nach geeignetem Standort.

Von Bettina Eder. Erstellt am 12. Juli 2017 (05:56)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Hund Hunde Mattersburg Hundezone nun fix Symbolbild
Symbolbild
Shutterstock/Javier Brosch

„Die Mehrheit der Hundebesitzer war dafür, also wird es eine Hundefreilaufzone geben“, so SPÖ-Stadtchefin Ingrid Salamon.

Konkret gab es bei der Umfrage unter allen 364 Hundebesitzern einen Rücklauf von 82. Davon waren etwa 90 Prozent für eine Hundezone. Besonders erfreut darüber ist die ÖVP, deren Parteichef Michael Ulrich die Anregung in den Gemeinderat eingebracht hat: „Die Hundebesitzer haben ihre Chance zum Mitreden genutzt.“ Und das mehr als erwartet, denn es gab viele teilweise unterschiedliche Anregungen über Ort und Ausstattung der neuen Hundezone.

Um das zu präzisieren und einen breitestmöglichen Konsens zu erzielen, werden laut Salamon die Hundebesitzer nun persönlich eingeladen, um die Details und Wünsche zu erörtern. Wann? „So rasch wie möglich, wir streben den August an“, so Salamon. Wann der Platz eröffnet werden kann sowie etwaige Kosten, steht derzeit noch in den Sternen.

„Aber je nachdem wie viel Aufwand in den neuen Ort gesteckt werden muss, kann es gut sein, dass sich auch heuer noch was tut“, ist Salamon zuversichtlich.