Fasching der Moila-Fanga. Sitz- und Lachmuskeln wurden letztes Wochenende bei der 17. Faschingssitzung der Moila-Fanga im Martinihof zugleich trainiert.

Von Christian Artner. Erstellt am 03. Februar 2020 (11:07)

Über vier Stunden hinweg wurde getanzt, pointenreich schau gespielt und vieles, Politik genauso wie die Beziehung zwischen Männern und Frauen, durch den Neudörfler Kakao gezogen.

Als ein Höhepunkt der Sitzung, der einzigen dieser Art im Bezirk Mattersburg,  konnte bestimmt  wieder der Auftritt von Gildenpräsidentin Sabine Schügerl und Riki Pfister angesehen werden,  als die zwei lediglich äußerlich etwas in die Jahre gekommenen Waschweiber, bei denen alles und jedes einen humorvollen Seitenhieb abbekam. Zum Ende wurde den rund 50 Narren,  Närrinnen und Helfern, die  vor und hinter der Bühne Großes geleistet hatten, ein tosender Applaus gespendet.