Sportlicher Kandidat: Spitzenkandidat für ÖVP gefunden. Philipp Pinter bleibt ÖVP-Obmann, Dominik Strümpf wird Spitzenkandidat.

Von Judith Jandrinitsch. Erstellt am 22. Juli 2017 (05:06)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_6984783_mat29jj_dominik_struempf.jpg
BVZ

Der neue Spitzenkandidat der ÖVP Neudörfl heißt Dominik Strümpf. Warum er und nicht Philipp Pinter als Spitzenkandidat antritt, erklärt Strümpf so: „Das war eine interne Entscheidung von uns. Wir glauben, dass wir so das Beste für Neudörfl erreichen.“ Strümpf arbeitet selbstständig in der IT-Branche und ist zeitlich flexibel.

Ein großer Vorteil für jeden, der sich in der Politik engagiert, und das Manko von Philipp Pinter. Er hält fest: „Meine zeitlichen Ressourcen sind sehr begrenzt, neben Arbeit, Ausbildung und der Tätigkeit als ÖVP Obmann auch noch den Spitzenkandidaten zu machen, das schaffe ich zur Zeit einfach nicht“, so Pinter.

Nichts desto Trotz bleibt er der ÖVP als Obmann treu.

Dominik Strümpf engagiert sich ehrenamtlich für die Sportunion Burgenland als Jugendreferent, im Bezirk Mattersburg ist er der stellvertretende Bezirksobmann. Was ihm in der Gemeindepolitik wichtig ist: „Wir wollen nicht, dass der Wind nur aus einer Richtung bläst. Wir wollen das Tüpfelchen auf dem i sein.“ Er bekräftigt: „Die ÖVP ist in Neudörfl das Salz in der Suppe. Bei vielen Projekten haben wir die entscheidenden Dinge und Herausforderungen angesprochen. Diesen Weg möchte ich auch in Zukunft konsequent fortführen. Ich bin viel in Neudörfl unterwegs und möchte die Anliegen der Neudörfler einbringen. Dafür wurde mir das volle Vertrauen der ÖVP Fraktion ausgesprochen.“

Ein besonderes Anliegen sind Strümpf Neudörfls Ehrenamtliche und Vereine. „Die verdienen sich die besten Rahmenbedingungen“, bekräftig er.